Zum Inhalt springen

Header

Der kolumbianische Stürmerstar Radamel Falcao.
Legende: Wechselt nach Frankreich Der kolumbianische Stürmerstar Radamel Falcao. Keystone
Inhalt

Internationale Ligen Falcaos Wechsel zu Monaco fix

Der kolumbianische Stürmerstar Radamel Falcao wechselt wie erwartet von Atlético Madrid zur AS Monaco.

Radamel Falcao ist wie erwartet der nächste prominente Neuzugang für Monaco, den Aufsteiger in die erste französische Liga. «Ich möchte bekannt geben, dass Falcao seinen Vertrag unterschrieben hat», erklärte der russische Milliardär und Klubbesitzer Dimitri Rybolowlew am Freitag in Monte Carlo.

Der kolumbianische Angreifer war im Sommer 2011 vom FC Porto in die spanische Hauptstadt gewechselt. In 2 Spielzeiten erzielte der Mann aus der Stadt Santa Marta 70 Treffer für Atlético.

Bereits 2 hochkarätige Transfers

Falcao soll rund 60 Millionen Euro Ablöse kosten. In der vergangenen Woche hatte Monaco bereits für insgesamt 70 Millionen Euro Joao Moutinho und James Rodriguez von Portugals Meister FC Porto verpflichtet.

Video
Falcao schiesst Atletico zum Sieg in der Europa League
Aus Sport-Clip vom 09.05.2012.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von EM , Luzern
    Unglaublich, 130 Mio. für drei Spieler. Da muss die UEFA einfach langsam mal eingreifen, so kann das nicht weitergehen, da nützt auch das FFP einen alten Hut. Echt schade, was aus dem Fussball wird... Da sieht man aber auch, was Falcao, Rodriguez und Moutinho für Söldner sind. Alleine Falcao hatte die Wahl zwischen Real Madird, Barcelona und Man City. Schlussendlich entscheidet er sich für einen Aufsteiger in die französische Liga, wo er nicht einmal CL spielt, aber wenn halt das Geld winkt...
    1. Antwort von Andrés Albornoz , Solothurn
      Davon 105 Millionen für 2 kolumbianische SUPERSTARS: James: 45 Millionen und Falcao: 60 Millionen, das zeigt wieder, dass Kolumbien Top-Fussballspieler hat...
    2. Antwort von Unglaublich , Silberland
      Also ich lese da nur raus das es zuviele dumme Menschen mit zuviel Geld gibt.