Zum Inhalt springen

Header

Audio
Itten: «Es war ein sehr spezieller Moment» (ARD/Edgar Endres)
abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Inhalt

Freitagsspiel der Bundesliga Fürth gegen die Bayern trotz Itten-Tor chancenlos

Greuther Fürth muss sich Bayern München zum Auftakt des 6. Spieltags in der Bundesliga mit 1:3 geschlagen geben.

Am Ende setzten sich die Bayern bei Aufsteiger Greuther Fürth souverän durch. Dies, obschon Verteidiger Benjamin Pavard zu Beginn der zweiten Halbzeit für ein grobes Foul die rote Karte gesehen hatte.

Unterschied zu gross

Thomas Müller und Joshua Kimmich hatten den deutschen Rekordmeister vor der Pause mit 2:0 in Führung gebracht. Beide waren nicht mit besonders scharfen, aber umso präziseren Versuchen aus der Distanz erfolgreich.

In der zweiten Halbzeit verhalf Fürths Sebastian Griesbeck mit einem Eigentor den Münchnern zum 3:0. Für den Ehrentreffer des krassen Aussenseiters zeichnete Cedric Itten in der 88. Minute per Kopfball verantwortlich. Der 24-jährige Schweizer war nach 76 Minuten eingewechselt worden. Für Itten war es im 3. Bundesliga-Spiel das Premieren-Tor.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen