Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Inter siegt nach 0:2-Rückstand – Juventus unterliegt Heftis Genoa

Lautaro Martinez traf bei der Wende gegen Empoli doppelt.
Legende: Matchwinner für Inter Mailand Lautaro Martinez traf bei der Wende gegen Empoli doppelt. imago images/Insidefoto

Italien: Inter vorübergehend an Tabellenspitze

Inter Mailand hat im Fernduell im Kampf um den «Scudetto» mit Stadtrivale Milan vorgelegt. Der Klub setzte sich in der drittletzten Runde gegen Empoli nach einem 0:2-Rückstand noch mit 4:2 durch. Matchwinner war Lautaro Martinez, der das 2:2 und das 3:2 schoss. Inter überholte in der Tabelle damit zumindest vorübergehend die AC Milan um 1 Punkt, welche am Sonntag auswärts gegen Hellas Verona spielt. Juventus Turin (ab 60. mit Denis Zakaria) kassierte derweil eine überraschende Last-Minute-Niederlage gegen das abstiegsgefährdete Genoa (mit Silvan Hefti). Paulo Dybala schoss die Turiner auswärts in Führung, ehe Joker Albert Gudmundsson und Captain Domenico Criscito per Penalty in den Schlussminuten für die Wende sorgten.

Deutschland: Bielefeld taumelt Abstieg entgegen

Arminia Bielefeld hat einen Sieg bei Bochum verpasst und kann schon dieses Wochenende aus der Bundesliga absteigen. Der Tabellenvorletzte, der erneut ohne den verletzten Schweizer Cédric Brunner antreten musste, verlor auswärts 1:2. Gewinnt Stuttgart am Sonntag bei Bayern München, stünde der 8. Bundesliga-Abstieg der Arminia fest.

Audio
Bielefeld-Spieler Prietl: «Jetzt sind wir von anderen abhängig» (ARD/Andreas Kramer)
02:12 min
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 12 Sekunden.


Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.