Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Fussball aus den Topligen Inter wieder Dritter – Serie C statt A für Palermo

Drei Spieler von Inter Mailand rennen vor Freude über den Platz
Legende: Auf CL-Kurs Inter Mailand. Keystone
  • Italien: Inter auf CL-Kurs

Inter steht nach einem 2:0-Heimsieg über Absteiger Chievo Verona vor der Eroberung des Champions-League-Startplatzes. Die Mailänder stossen auf Kosten von Atalanta Bergamo auf den 3. Rang vor. Noch zwei Runden sind in der Serie A zu spielen. Bologna steht seinerseits nach dem 6. Heimsieg in Folge (4:1 gegen Parma) dicht vor dem Klassenerhalt. Das Team mit dem Schweizer Blerim Dzemaili belegt Rang 13 und weist 5 Punkte Vorsprung auf Platz 18 (Empoli) auf.

  • Italien: Palermo muss bittere Pille schlucken

Der Aufstieg in die Serie A war zum Greifen nah – nun muss der Serie-B-Klub Palermo in die 3. Liga absteigen. Den Entscheid, den Klub auf den letzten Platz der Tabelle zu verbannen, begründete die Disziplinarkammer des Gerichts des italienischen Verbands FIGC wie folgt: Es sei zu «einer Reihe von Unregelmässigkeiten in der Verwaltung durch einige frühere Manager» gekommen. Der Klub will nun den Entscheid anfechten. Palermo hatte sich am Samstag durch ein 2:2 gegen Cittadella den 3. Rang und damit eigentlich einen Platz in der Auf-/Abstiegs-Barrage gesichert.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Gasser (allesrotscher)
    Die sin jo nit ganz putzt! Nicht mehr anwesende Manager haben Scheisse gebaut und nun werden die Spieler die die Barrage erspielt haben dafür bestraft. Wie einfach gestrickt sind denn die Leute in den oberen Etagen des ital. Fussballs??? UNGLAUBLICH
    Ablehnen den Kommentar ablehnen