Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Liverpool tütet Sieg Nummer 22 ein

Wolverhamptons Matt Doherty wirft sich in einen Abschluss von Mohamed Salah.
Legende: Mit letztem Einsatz Wolverhamptons Matt Doherty wirft sich in einen Abschluss von Mohamed Salah. imago images

England: Liverpool siegt ohne angeschlagenen Shaqiri

Liverpool zieht an der Tabellenspitze der Premier League weiter einsam seine Kreise. Der 2:1-Sieg am Donnerstagabend gegen Wolverhampton war für die «Reds» der 22. Sieg im 23. Meisterschaftsspiel. Den Siegtreffer für das Team von Trainer Jürgen Klopp erzielte Roberto Firmino allerdings erst in der 84. Minute nach herrlicher Vorarbeit von Mohamed Salah. Der Ägypter vernaschte an der Strafraumgrenze gleich mehrere Gegenspieler, ehe der Ball via Jordan Henderson zum Brasilianer kam. Xherdan Shaqiri stand wegen einer leichten Wadenverletzung nicht im Aufgebot. Den einzigen Punkteverlust in der laufenden Saison hatte Liverpool Mitte Oktober beim 1:1 gegen Manchester United hinnehmen müssen.

Video
Klopp: «Perfekte Reaktion statt Perfektion» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 24.01.2020.
abspielen

Spanien: Atletico fliegt aus dem Cup

Für Atletico Madrid hat in der Copa del Rey bereits der Sechzehntelfinal Endstation bedeutet. Gegen Cultural Leonesa aus der dritthöchsten spanischen Liga verloren die «Rojiblancos» 1:2 nach Verlängerung. Dem Unterklassigen aus Leon war in der 83. Minute der Ausgleich gelungen, ehe Sergio Benito die Sensation in der 108. Minute mit einem herrlichen Volley perfekt machte.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Imber  (Wasserfall)
    Was soll dieser Titel bezüglich Shaqiri suggerieren? Dass Liverpool sogar ohne den Schweizer im Aufgebot gewonnen hat? Dann ist es wirklich ein Witz. Shaqiri hat mit den letzten 22 Siegen praktisch Null zu tun. Er spielt im Ensemble von Klopp zu Recht keine Rolle. Zudem ist Shaqiri viel zu Verletzungsanfälllig. Zwei, drei Mal während zirka einer halben Stunde etwas zeigen, reicht bei einem solchen Spitzenklub nimmer. Shaqiri sollte sich zu einem weniger bedeutenden Klub, wo er auch spielen kann
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    In diesem Spiel hat Wolverhampton mal wieder bewiesen, warum sie sich einen Platz in den Top 4 diese Saison verdient hätten! Atemberaubender, schneller, effektiver Fussball über beinahe 90 Minuten und trotz der 2 Gegentore...
    Ich habe grossen Respekt vor dem was der Trainer aus diesem Verein gemacht hat!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    Interessante Trivia zum Spiel von Liverpool, die nicht oben im Artikel standen:
    Das erste Tor war wieder ein TAA Corner verwertet von Henderson per Kopfball.
    Das Gegentor schoss Raul Jimenez nach Vorarbeit von Traore. Sadio Mané verletzte sich ca. in der 25. Minute am Bein, womöglich ein muskuläres Problem. Takumi Minamino wurde für Sadio Mané eingewechselt und hatte sein Premier League Debütspiel.
    Minamino war ausserdem auch am Führungstreffer von Firmino beteiligt gewesen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus Internationale LigenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen