Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Milan patzt, Heftis Genoa kassiert höchste Saisonniederlage

Fussballspieler diskutieren mit Schiedsrichter
Legende: Im engen Zwiegespräch Die Mailänder Olivier Giroud (l.) und Ante Rebic nehmen Schiedsrichter Marco Serra ins Gebet. Keystone

Italien: Milan patzt, Genoa geht unter

Milan hat den Sprung an die Spitze der Serie A verpasst. Die «Rossoneri» erlitten in der 22. Runde gegen den Tabellen-14. Spezia eine 1:2-Heimniederlage. Die Entscheidung fiel in einer dramatischen Schlussphase, in der Milan ein Tor aberkannt wurde und kurze Zeit später Zlatan Ibrahimovic per Kopf auch noch die Latte traf. Nach einem Konter gelang Emmanuel Gyasi praktisch mit dem Schlusspfiff der Lucky Punch für die Gäste. Durch Milans Niederlage bleibt Stadtrivale Inter mit 2 Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger auf Platz 1. Derweil kommt Silvan Hefti mit Genoa weiter nicht vom Fleck. Der Ostschweizer erlitt im 4. Spiel seit seinem Wechsel von YB die 3. Niederlage. Beim 0:6 auswärts bei der Fiorentina verschuldete der Rechtsverteidiger früh einen Penalty, den sein Torhüter jedoch entschärfen konnte.

Video
Archiv: Hefti verlässt die Young Boys Richtung Italien
Aus Sportflash vom 03.01.2022.
abspielen. Laufzeit 21 Sekunden.


Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Oh Milan.... da konnte der selbst ernannt Gott auch nichts tun und hat zudem viele Chancen versiebt. Wird doch langsam alt der alte Schwede...