Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Rakitic bremst Real im Meisterrennen – Sohm mit Torpremiere

Ivan Rakitic.
Legende: Vom Penaltypunkt erfolgreich Ivan Rakitic. imago images

Spanien: Real lässt Punkte liegen

Real Madrid hat den Sprung an die Spitze der spanischen Liga verpasst. Die «Königlichen» mussten sich zuhause gegen Sevilla mit einem 2:2 begnügen. Ex-Basel-Spieler Ivan Rakitic traf zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Gäste. Ein Eigentor von Diego Carlos (90.+4) sicherte Real immerhin noch einen Punkt.

Die Tabellenspitze in Spanien


SpielePunkte
1. Atletico
3577
2. Real Madrid
3575
3. Barcelona
3575
4. Sevilla
3571

Italien: Sohm trifft erstmals in der Serie A

Simon Sohm hat am Sonntagnachmittag bei der 2:5-Heimniederlage seines Klubs Parma gegen Atalanta Bergamo sein 1. Tor in der Serie A erzielt. Der 20-jährige Zürcher traf in der 88. Minute zum zwischenzeitlichen 2:4. Sohm hatte sich letzten Oktober den Italienern angeschlossen.

England: City-Meisterparty vertagt

Manchester City muss die Meisterparty verschieben. Dies, weil Stadtrivale United bei Aston Villa einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Sieg drehte. Die «Citizens» hätten bereits am Samstag den 7. Meistertitel der Klubgeschichte feiern können, sie unterlagen aber Chelsea zuhause 1:2.

Arsenal kam ohne den verletzten Granit Xhaka zu einem 3:1-Heimsieg gegen West Bromwich. Während die Londoner damit weiterhin auf einen Europacup-Platz hoffen können, steigt West Brom ab.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pascal Odermatt  (PDOdermatt)
    Schade gibt es keine Finalissima. Wünsche AM viel Glück, wäre mal was anderes.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Duselpunkt von Real, viele Fehlpässe Glücklicher Ausgleich durch nicht gewollte Ablenkung durch Hazard. Spiel lebte von der Spannung. Will wohl keiner Meister werden in Spanien. Schade für Sevilla, toll gekämpft.
    1. Antwort von David Peier  (RobDiNero)
      Boah.. Frechheit hier von Dusel zu reden. Das war wieder der Beweis wer die Liga nicht gewinnen darf. Nach dem nicht gegebenen Handspiel gegen Atletico, dem aberkannten "Nicht-Offside" Tor gegen Getafe, dem nicht gegebenen Handselfmeter gegen Betis und den Entscheidungen gestern vom VAR - Tor in der 11ten Minute, "Nicht-Foul" was zum 1:0 führte, Handspiel nicht gegeben in der 50', und dann noch die Krönung mit dem Penalty gegen Real statt für Real - sollte auch für Sie Herr Gisler klar sein...
    2. Antwort von Benni Jung  (Hasta.1a.vi5ta)
      Danke David!!! Bin gleicher Meinung. Weiss zwar nicht qas bei Athletico war, aber hab den Match von Real und Sevilla gesehen. Dieser Penalty für Sevilla ist zwar gerecht fertigt wegen Hands, aber der Schiri hat weiterlaufen lassen, deshalb finde ich das nicht korrekt. Hätte Penalty für Real und Rote Karte für Sevilla sein müsse. So bleibts aber weiterhin spannend um den Meistertitel. Hopp Real!!!!
    3. Antwort von Dominik Kessler  (dominikk)
      Herr Peier da bin ich bei Ihnen.
      Der VAR und Schiri haben gestern definitiv falsch entschieden. Es war zwar schwer zu sehen auf den Bildern, aber der Ball wurde eindeutig noch aus kürzester Distanz an die Hand von Militao abgelenkt. Dies war kein Penalty für Sevilla. Es hätte effektiv Elfmeter für Real geben müssen. Das Spiel gestern wäre sonst wahrscheinlich an Real gegangen.
    4. Antwort von Domink Rindlisbacher  (DomiTorres9)
      Bitte wettern Sie weiter in der CH-Liga rum. Spanien ist für Sie eine Nummer zu gross. Was Real an Pech hat, ist kaum zu beschreiben (VAR, Verletzungen usw). Trotzdem im CL-Halbfinal und im Meisterrennen.