Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Rodriguez unterliegt mit Torino – ManUnited überholt Liverpool

Koopmeiners jubelt
Legende: Jubelte zurecht Der dreifache Atalanta-Torschütze Teun Koopmeiners (Mitte). Keystone/EPA/PAOLO MAGNI

Italien: Keine Punkte für Rodriguez und Co.

Beim 3:1-Heimsieg von Atalanta Bergamo erlegte Teun Koopmeiners «Il Toro» aus dem Piemont quasi im Alleingang. Der Niederländer im Dienste der «Dea» war für alle drei Treffer seines Teams verantwortlich – zwei davon markierte er vom Elfmeterpunkt aus. Die Gäste aus Turin, für die Ricardo Rodriguez über 90 Minuten auf dem Platz stand, hatten nach dem 1:2-Anschlusstreffer in der 77. Minute nur kurz auf einen Punktgewinn hoffen dürfen. Sieben Zeigerumdrehungen später stellte der omnipräsente Koopmeiners die Zwei-Tore-Führung bereits wieder her und bescherte den Bergamasken damit – gemeinsam mit dem Conference-League-Sieger aus Rom – nach vier Runden die zwischenzeitliche Tabellenführung in der Serie A.

Ilicic von Fans ein letztes Mal gefeiert

Box aufklappen Box zuklappen

Vor dem Anpfiff wurde der 34-jährige Josip Ilicic vom Klub verabschiedet, nachdem der Stürmer seinen Vertrag mit Atalanta in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst hatte. Ilicic spielte seit 2017 für die Bergamasken und fiel während der Corona-Pandemie wegen einer schweren Depression für lange Zeit aus.

Video
Archiv: Freuler verlässt Atalanta nach sieben Saisons
Aus Sport-Clip vom 14.08.2022.
abspielen. Laufzeit 24 Sekunden.

England: «Red Devils» feiern Mini-Sieg

Ein Tor von Jaden Sancho in der 23. Minute sollte Manchester United reichen, um in der 5. Runde der Premier League drei Punkte aus Leicester zu entführen. Dank des 1:0-Erfolgs in den East Midlands stossen die «Red Devils» auf den 5. Tabellenplatz vor und lassen auch Rivale Liverpool hinter sich. Die weiterhin sieglosen «Foxes» zieren hingegen das Ende des Klassements.

Meistgelesene Artikel