Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Schlusslicht düpiert ManUnited, Tuchel startet mit Nullnummer

Schlusslicht Sheffield United schlägt Manchester United 2:1.
Legende: Jubel im «Theatre of Dreams» Schlusslicht Sheffield United schlägt Manchester United 2:1. imago images

England: Manchester United verliert gegen Sheffield

Manchester United hat den Sprung zurück an die Tabellenspitze verpasst. Die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer leistete sich zuhause gegen das Schlusslicht Sheffield United eine 1:2-Niederlage. Den ersten Rückstand konnte Manchester United nach 64 Minuten durch einen Kopfball von Harry Maguire ausgleichen. Das 1:2 durch Oliver Burke eine Viertelstunde vor Schluss besiegelte schliesslich die 4. Heimniederlage in der Meisterschaft. Stadtrivale Manchester City, das ein Spiel weniger absolviert hat und Sheffield am kommenden Samstag empfängt, bleibt damit mit einem Punkt Vorsprung an der Spitze. Auch das drittplatzierte Leicester City liess Punkte liegen. In Everton resultierte nur ein 1:1 für die «Foxes».

Ein torloses Unentschieden gab es derweil für Thomas Tuchel und den FC Chelsea. Nur knapp 24 Stunden nachdem der ehemalige PSG-Trainer die glücklose Klubikone Frank Lampard als Teammanager beim englischen Spitzenklub beerbt hatte, kamen die Blues gegen die Wolverhampton Wanderers nicht über ein 0:0 hinaus.

Video
Tuchel ist neuer Chef-Coach beim FC Chelsea
Aus Sport-Clip vom 26.01.2021.
abspielen

Italien: Freuler mit Atalanta im Coppa-Halbfinal

Remo Freuler bietet sich die Chance, zum 2. Mal nach 2019 den italienischen Cupfinal zu erreichen. Der Schweizer zog mit Atalanta Bergamo durch ein 3:2 gegen Lazio Rom in die Halbfinals ein. Alexej Mirantschuks 3:2 nach knapp einer Stunde erwies sich als entscheidendes Tor. Durch einen Platzverweis gegen José Palomino spielte Atalanta zu diesem Zeitpunkt bereits in Unterzahl. Gegner im Halbfinal ist entweder Napoli oder Spezia. Auch Juventus Turin ist eine Runde weiter. Die «Alte Dame» schlug Zweitligist Ferrara mit 4:0.

Spanien: Sevilla lässt Valencia im Cup keine Chance

Bereits nach 38 Minuten war die Messe im Estadio Ramon Sanchez Pizjuan in Sevilla gelesen, als der Ex-Basler Ivan Rakitic die Andalusier im Achtelfinal der Copa del Rey gegen Valencia mit 3:0 in Führung brachte. Den komfortablen Vorsprung brachte das Heimteam ohne Mühe über die Zeit und steht in den Viertelfinals des spanischen Cups. Etwas mehr zittern musste der FC Barcelona. Erst in der 80. Minute schoss Frenkie de Jong das entscheidende 2:1 für die Katalanen im Auswärtsspiel bei Zweitligist Rayo Vallecano. Den Ausgleich hatte Lionel Messi, der nach seiner zwei Spiele umfassenden Sperre ins Team zurückkehrte, besorgt.

SRF zwei, sportflash, 26.01.2021, 20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Frank Henchler  (Die Wahrheit ist oft unbequem)
    Tuchel ist einfach ein genialer Trainer, der jeden Spieler besser machen kann. Bisher hatte Tuchel in jeder Station Titel geholt und so wird es auch bei Chelsea sein.
    1. Antwort von Michael Rentsch  (mrentsch)
      Ach ja? Welche Titel waren das mit Mainz oder Dortmund?
    2. Antwort von Thomas Steiner  (Tom Stone)
      Naja, man könnte auch sagen: Trotz Tuchel gabs in Dortmund den Pokal und in Paris ein paar Meisterschaften. Aber wirklich weitergebracht hat er Paris nicht. Und in Dortmund gilt sein Name als Schimpfwort.
    3. Antwort von Remo Häberli  (remohaeberli)
      An Michael Rentsch: Pokalsieger mit Dortmund
    4. Antwort von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
      Sehr geehrter Herr Henchler,
      mit Paris holt jeder Trainer Titel. Trotzdem ist Thomas Tuchel sicherlich ein guter Trainer.
  • Kommentar von Achi Hvalic  (Aski)
    Also Wolverhampton ist jetzt auch nicht der schwächste Gegner. Ich denke das tuchel trotzdem ein guter Trainer ist.