Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Fussball-News: Akanji auf dem Sprung zu Dortmund

Manuel Akanji steht unmittelbar vor einem Transfer von Basel zu Dortmund. Und: Arda Turan kehrt in seine Heimat zurück.

Legende: Video Akanji-Wechsel nach Dortmund angeblich fix abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus sportlive vom 13.01.2018.

Der FC Basel bestätigte gegenüber SRF, dass Manuel Akanji das Trainingslager von Basel im spanischen Marbella verlassen hat. Der 21-Jährige steht vor der Unterschrift bei Borussia Dortmund. Die Ablösesumme für den Nati-Innenverteidiger soll über 20 Millionen Euro betragen, womit Akanji der zweitteuerste Schweizer Transfer nach Breel Embolo (30 Mio.) wäre.

Arda Turan kehrt in seine Heimat zurück. Der 30-Jährige wird vom spanischen Spitzenklub FC Barcelona für zweieinhalb Jahre an den türkischen Erstligisten Istanbul Basaksehir ausgeliehen.

Der FC Malaga hat sich von Trainer Michel Gonzalez getrennt. Nach vier aufeinanderfolgenden Niederlagen ohne Torerfolg zogen die Verantwortlichen die Reissleine. Abstiegskandidat Malaga hatte am Freitagabend ein 0:1 beim FC Getafe kassiert. Michel, als spanischer Nationalspieler WM-Teilnehmer von 1990, hatte den Posten Anfang März übernommen. Der bislang letzte Sieg war dem Klub am 10. Dezember gelungen.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pius Winiger (Pius Winiger)
    Basel gibt seine Ambitionen in der Champions League auf, der Spieler riskiert seinen Platz im Team der Nationalmannschaft, und der FCB Trainer beginnt wieder von vorne nach einem 1/2 Jahr. Bedenklich diese Unterwerfung des frühen Geldes und der Transferpolitik von Streller & Co. Ausserdem verzichtet der Verein auf viel Geld, da die Mehreinnahmen deutlich höher wären nach der WM und der Champions League... Nun soll YB die Meisterschaft gewinnen, die zeigen deutlich mehr Interesse daran...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von lukas Dieterle (lucky)
    Gratulation, Dortmund ist doch eine super Adresse für einen jungen Schweizer Spieler! Ich bin überzeugt, dass er sich seinen Platz in der Mannschaft erkämpft und er dort noch besser wird. In der Bundesliga ist er einiges mehr gefordert als in der Superleage, wenn man mit Basel gegen Thun oder Luzern spielt. Zudem zahlen die nicht so viel Geld und lassen ihn dann auf der Bank versauern. Toi, Toi, Toi Manuel Akanji!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Es gibt noch günstige Transfers?? Scherz beiseite, Akanji, der kann was!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen