Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball-News Bendtner muss wegen Faustschlag ins Gefängnis

Der Däne wurde zu einer 50-tägigen Haftstrafe verurteilt. Und: Marco Verratti ist alkoholisiert Auto gefahren.

Nicklas Bendtner muss für knapp 2 Monate ins Gefängnis. Das Gericht in Kopenhagen sah es als erwiesen an, dass der 30-jährige dänische Profi einen Taxifahrer während eines Streits am 9. September so hart geschlagen und getreten hatte, dass dieser unter anderem einen Kieferbruch erlitt. Der ehemalige Wolfsburger Bendtner steht heute bei Rosenborg Trondheim unter Vertrag.

Ärger auch für Marco Verratti: Der italienische Nationalspieler vom französischen Meister Paris St. Germain ist alkoholisiert Auto gefahren. Laut L'Equipe lag sein Wert bei 0,49 Promille. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Der 25-Jährige verbrachte zwei Stunden in Polizeigewahrsam.

Manchester City muss lange auf Kevin De Bruyne verzichten. Der Belgier zog sich im Carabao Cup gegen Fulham einen Aussenbandriss im linken Knie zu. Er wird dem englischen Meister 5-6 Wochen fehlen. Gerade erst war der Mittelfeldspieler von einem Aussenbandriss im rechten Knie zurückgekommen.

Nach mehrwöchigem Training bei den Central Coast Mariners aus der australischen A-League ist das fussballerische Abenteuer von Usain Bolt vorerst beendet. Man habe sich nicht auf einen Vertrag einigen können, gaben die Mariners bekannt. Berichten zufolge bot der Verein Bolt einen Vertrag im Wert von 108'000 Franken an, der durch Sponsoren in die Millionen hätte aufgestockt werden sollen.

Wayne Rooneys erste Saison in der MLS ist bereits beendet. Er verlor mit seinem Klub Washington DC in der 1. Runde der Play-offs gegen Columbus 2:3 im Penaltyschiessen. Der frühere Weltklasse-Stürmer verschoss dabei den ersten Versuch seines Teams. Nach der Verlängerung hatte es 2:2 gestanden.

Legende: Video Rooney verschiesst, D.C. United scheitert abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.11.2018.

Sendebezug: Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 2.11.18, 17:12 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.