Fussball-News: Busse für Manchester City

Manchester City wird wegen eines Verstosses gegen die Anti-Doping-Regeln zur Kasse gebeten. Und: Gegen 88 potenzielle Gewalttäter aus dem Fan-Umfeld von Borussia Dortmund wurde ein Stadionverbot verhängt.

Manchester-City-Trainer Pep Guardiola und drei seiner Spieler. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bestraft Manchester City muss eine Busse bezahlen. Keystone

Manchester City muss wegen eines Verstosses gegen die Anti-Doping-Regeln des englischen Fussballverbands FA eine Busse von 35'000 Pfund (ca. 44'000 Franken) bezahlen. Der Premier-League-Klub hatte es in drei Fällen versäumt, konkrete Angaben über die Aufenthaltsorte der Spieler zu machen.

Der Deutsche Fussball-Bund hat landesweite Stadionverbote gegen 88 potenzielle Gewalttäter aus dem Fan-Umfeld von Borussia Dortmund verhängt. Diese waren am letzten Samstag auf dem Weg zum Bundesligaspiel des BVB in Darmstadt in zwei Bussen gestoppt worden. Bei der Kontrolle wurden Pyrotechnik, Sturmhauben, Kampfsporthandschuhe sowie Schmerzmittel sichergestellt.

Zdenek Zeman wird Trainer bei Pescara. Der 69-Jährige tritt die Nachfolge von Massimo Oddo an und soll einen Vertrag bis Juni 2018 unterzeichnen. Die letzte Station von Zeman war der FC Lugano, wo er in der Saison 2015/16 amtete. Bei Pescara hatte der Tscheche schon 2011/12 gewirkt.