Zum Inhalt springen

Header

Genclerbirligi-Präsident Ilhan Cavcav.
Legende: Hat schon 51 Trainer entlassen Genclerbirligi-Präsident Ilhan Cavcav. Keystone
Inhalt

Internationale Ligen Fussball-News: Genclerbirligi feuert 5. Trainer

Der türkische Erstligist Genclerbirligi hat bereits zum 5. Mal in dieser Saison den Trainer entlassen. Und: Sven Christ beerbt Jürgen Seeberger beim FC Winterthur.

Seit 1981 ist Ilhan Cavcav Präsident des türkischen Fussball-Klubs Genclerbirligi. Geduld scheint nicht seine grösste Stärke zu sein. In seiner Amtszeit hat er schon 51 Trainer entlassen.

Cavcavs jüngstes Opfer heisst Yilmaz Vural. Nach dem 0:2 bei Schlusslicht Eskisehirspor musste er als 5. Trainer beim Klub aus Ankara in der laufenden Saison den Hut nehmen. Gerade mal 6 Tage und ein Spiel lang war Vural im Amt. Türkischen Medienberichten zufolge soll sein Wunsch nach Verstärkungen im aktuellen Transfer-Fenster Vural den Job gekostet haben. Mit 13 Punkten aus 17 Spielen belegt Genclerbirligi in der Süper Lig den 16. Platz.

Der FC Winterthur hat derweil den 42-jährigen Sven Christ als Nachfolger von Trainer Jürgen Seeberger vorgestellt. Christ betreute letzte Saison in der Super League den FC Aarau.

Die beiden Interims-Coaches Umberto Romano und Dario Zuffi kehren in den Nachwuchs zurück, auch weil sie nicht über die nötigen Lizenzen verfügen. Winterthur belegt in der Challenge League den 3. Platz.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen