Fussball-News: Leicesters Vardy weiter gesperrt

Premier-League-Leader Leicester City muss am Sonntag bei Manchester United auf Jamie Vardy verzichten. Der Topskorer wurde für eine weitere Partie gesperrt. Und: Ralph Hasenhüttl verlässt Ingolstadt Ende Saison.

Jamie Vardy lässt seinem Ärger freien Lauf. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beherrschung verloren Jamie Vardy beschimpft den Schiedsrichter. Keystone

Jamie Vardy hatte sich nach einer gelb-roten Karte in der Partie zwischen Leicester und West Ham heftig beim Schiedsrichter beschwert. In der Folge verpasste er den 4:0-Sieg gegen Swansea am Sonntag. Nun muss Vardy auch gegen Manchester United zuschauen. Leicester hat am kommenden Sonntag die Möglichkeit, den sensationellen Titelgewinn perfekt zu machen.

Der FC Ingolstadt muss einen neuen Trainer suchen. Der bisherige Coach Ralph Hasenhüttl teilte dem Klub mit, dass er den Aufsteiger Ende Saison verlassen wolle. Der Österreicher wird mit dem designierten Aufsteiger Leipzig in Verbindung gebracht. Hasenhüttl, der noch einen Vertrag bis 2017 besitzt, übernahm den Posten in Ingolstadt im Oktober 2013, als der Klub Letzter der 2. Bundesliga war. Im letzten Sommer gelang der Mannschaft aus Oberbayern der erstmalige Aufstieg in die 1. Bundesliga, wo sie erstaunlich erfolgreich spielt.