Fussball-News: Rodriguez out, Allofs entlassen

Der Schweizer Nationalspieler Ricardo Rodriguez fällt wohl bis zum Ende der Bundesliga-Hinrunde aus. Und: Wolfsburg trennt sich von Manager Klaus Allofs, Hamburg von Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer.

Fussballer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fussball-Jahr zu Ende Ricardo Rodriguez. Imago

Wolfsburg muss in den kommenden Wochen auf Ricardo Rodriguez verzichten. Der Schweizer Verteidiger zog sich im Spiel vom Samstag bei Bayern München (0:5) eine Innenbandzerrung im linken Knie zu, womit für ihn das Fussballjahr 2016 wohl beendet ist.

Bei seine Rückkehr wird Rodriguez auf einen neuen Sportchef treffen. Wolfsburg trennte sich nach anhaltender sportlicher Talfahrt von Klaus Allofs. Der 60-Jährige führte Wolfsburg seit November 2012. Ihm wird angelastet, den Kader des Tabellen-15. falsch zusammengestellt zu haben.

Der Hamburger SV vollzog die Trennung von Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer bereits am Sonntagabend. Die Führung des Klubs soll ab Mittwoch Heribert Bruchhagen übernehmen. Der 68-Jährige war bereits von 1992 bis 1995 für die Hamburger tätig. Zuletzt führte er bis im Sommer 13 Jahre lang Eintracht Frankfurt.