Fussball-News: Wilmots bei Belgien entlassen

«Ziele nicht erreicht»: Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots ist von seinem Arbeitgeber freigestellt worden. Der ehemalige Stürmer Andrej Schewtschenko wurde derweil als Trainer der Ukraine vorgestellt.

Marc Wilmots Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Marc Wilmots Sein enttäuschender EM-Auftritt mit Belgien hat Konsequenzen. Getty Images

Marc Wilmots wird als Nationaltrainer des FIFA-Weltranglisten-Zweiten Belgien entlassen. Die Belgier waren bei der EM 2016 mit einem hoch eingeschätzten Team bereits in den Viertelfinals an Wales gescheitert. «Die gesetzten Ziele bei der EM wurden nicht erreicht. Wir brauchen neuen Schwung», sagte der belgische Verbandspräsident Francois de Keersmaecker.

Der ehemalige ukrainische Stürmer Andrej Schewtschenko ist zum Coach seines Nationalteams ernannt worden. Er wird dort den scheidenden Michail Fomenko ersetzen. Der 39-jährige Schewtschenko, Rekordtorschütze der ukrainischen Nati, spielte in seiner Aktivzeit unter anderem für die AC Milan und Chelsea.

Einen weiteren Trainerwechsel gab der tschechische Verband bekannt: Für den zurückgetretenen Pavel Vrba wird neu Karel Jarolim die Geschicke der Nationalmannschaft leiten. Der 59-Jährige ist derzeit noch Coach beim tschechischen Klub Mlada Boleslav.

Medhi Benatia wechselt vom FC Bayern München zu Juventus Turin. Der Marokkaner wird zunächst bis Mitte 2017 an den italienischen Rekord-Meister ausgeliehen. Juventus nannte eine Leihgebühr von 3 Millionen Euro und 17 Millionen für die Kaufoption.