Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mohamed Salah bricht in der Premier League Rekorde (SRF 3, Abendbulletin, 20.12.17)
abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.
Inhalt

Internationale Ligen Ganz England schwärmt von Mohamed Salah

In seiner Anfangszeit beim FC Basel galt Mohamed Salah als Chancentod. In Liverpool stellt der Ägypter inzwischen Rekorde auf.

Mohamed Salah führt mit 14 Toren die Torschützenliste in der Premier League an. Der ehemalige Spielmacher des FCB ist der Mann der Stunde in der Premier League:

  • 20 Tore in Pflichtspielen für Liverpool noch vor Weihnachten – das hat bei den «Reds» seit 30 Jahren und dem legendären Ian Rush keiner mehr geschafft.
  • Millionen von Ägyptern verfolgen jede Bewegung ihres Idols. Salah hat auf Facebook 7,5 Millionen Fans – der Grossteil davon aus seiner Heimat.
  • Entdeckt wurde Salah vom ehemaligen Sportkoordinator des FC Basel, von Georg Heitz. «Salah hat unglaublich viel investiert in seine Karriere», erzählt Salahs Entdecker.

Wie Salah in seiner Kindheit auf seine Karriere als Fussballprofi vorbereitet wurde und wie der ehemalige Basler auf der Insel wahrgenommen wird, erfahren Sie im Audio-Beitrag.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Richard Stretto  (Richard Stretto)
    Salah war nie «Spielmacher» des FCB; das Spiel gemacht haben andere. Salah war ein blitzschneller, säbelbeiniger Konterstürmer, der mit viel Karacho in den gegnerischen Strafraum eindrang, dort allein vor dem Tor meist die Nerven verlor und darüber oder daneben schoss. Also gar nicht sooo anders als Dimitri Oberlin, the next big thing beim FCB ;-)
  • Kommentar von Connie Mueller  (Connie Elizabeth)
    Naja nicht ganz England und zweitens ist er vermutlich im Winter bereits weg. Real Madrid will ihn im Tausch für Geld plus Lucas Vázquez haben. Dazu steht auch Coutinho bei Liverpool vor dem Abgang da Barcelona angeklopft hatte. Man weiss ja Real und Barca bekommen immer ihre Spieler.
    1. Antwort von Connie Mueller  (Connie Elizabeth)
      Das Problem bei Liverpool ist die verkaufen immer alle guten Spieler und somit ist es eigentlich unmöglich wieder zur einer Mannschaft zu werden wie sie einst waren. Owen ging 2004 von Liverpool zu Real Madrid. War auch ein Fehler.
    2. Antwort von Matt S.  (Trooper)
      Barca wollte ja im Sommer schon Coutinho und gab 3 Angebote ab (inkl. 140Mio), die allesamt abgelehnt wurden.
    3. Antwort von Connie Mueller  (Connie Elizabeth)
      Jetzt fängt der Poker neu an. Irgendwann wird jeder Club schwach. Man United bot 140 Millionen Pfund für Kane wurde abgelehnt und jetzt bieten die 170 Millionen Pfund und wenn das auch noch nicht genug ist dann 200 Millionen.
  • Kommentar von lukas kreis  (housi-hingerembergli)
    Würde eigentlich der FCB etwas verdienen bei einem Wechsel Sallah's? Oder gibt es im Vertag keine solche Klausel?
    1. Antwort von Tim Kaufmann  (Messi=GOAT)
      So viel ich weiss muss bei jedem Transfer ein Teil des Geldes an die früheren Clubs gehen, als eine Art Ausbildungsentschädigung...