Zum Inhalt springen

Header

Audio
Urs Fischer im Interview nach Derby-Niederlage (ARD, Autor: Eyk Galley)
abspielen. Laufzeit 02:41 Minuten.
Inhalt

Gegen Fischers Union Hertha gewinnt Berliner Derby nach langer Überzahl

Hertha BSC gewinnt in der Bundesliga zuhause gegen Stadtrivale Union Berlin mit 3:1. Hertha kann mehr als 65 Minuten in Überzahl spielen.

Die entscheidende Spielszene im Berliner Derby im Olympiastadion ereignete sich bereits in der 22. Minute beim Stand von 1:0 für Union: Robert Andrich, der Mittelfeld-Motor des Teams von Trainer Urs Fischer, hatte bei einem Zweikampf in der 22. Minute das Bein viel zu hoch und traf Lucas Tousart am Hals – eine klare rote Karte. Bis zur Pause konnte Hertha kein Kapital aus der Überzahl ziehen.

Piatek trifft doppelt

Danach drehte das Heimteam auf. Aussenverteidiger Peter Pekarik glich die Partie nach einem Abpraller in der 51. Minute aus, Joker Krzysztof Piatek sorgte mit einem Doppelpack innerhalb von 3 Minuten (74./77. Minute) für die Entscheidung.

Hertha springt mit diesem Dreier auf den 11. Rang. Die überraschenden Unioner können an diesem Wochenende von Borussia Mönchengladbach vom 6. Platz verdrängt werden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.