Zum Inhalt springen

Header

Video
Üble Aktion von Gervinho (sntv)
Aus Sport-Clip vom 22.08.2016.
abspielen
Inhalt

Internationale Ligen Gervinho sorgt mit hässlicher Aktion für Aufsehen

Er soll zu den Topverdienern in der chinesischen Liga gehören. Jetzt sorgte Gervinho mit einem üblen Tritt gegen seinen Gegenspieler Yang Kuo für Negativ-Schlagzeilen.

Hebei hatte kurz vor Gervinhos Ausraster das 0:1 durch Chen Hao kassiert und verlor letztlich das Spiel mit diesem Skore.

Der 29-jährige Gervinho hatte Anfang Jahr für kolportierte 18 Millionen Euro von der AS Roma zu Hebei gewechselt. Medienberichten zufolge verdient er pro Saison 10 Millionen Euro. Dazu gebe es 150'000 Euro pro erzielten Treffer, erzählte der Stürmer im Frühling der Équipe. Auf letztere muss er angesichts der zu erwarteten Sperre wohl vorerst verzichten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Jost  (bikeforfun)
    Na ja zuerst tritt er ihn in den Körper, erst dann versucht er deb Ball zu holen
  • Kommentar von Arnold Christoph  (Arnold Christoph)
    Für das eine rote Karte, das war eine ganz normale Aktion in der Hitze des Gefechts und mit keiner Absicht von Gervinho, der Ball liegt beim Gegenspieler zwischen den Beinen und genau in dem Moment wo Gervinho den Ball holen will schliesst dieser die Beine wo ist hier ein übles Nachtreten sichtbar????? Diese Rote Karte ist völlig übertrieben.
    1. Antwort von Heinz Jost  (bikeforfun)
      Es spielt keine Rolle ob Absicht oder Nicht, ist wie bei einem Tritt von Hinten in die Beine. Übertrieben Härte = rote Karte. Mit der Sohle zwischen die Beine treten geht in diese Richtung.