Gladbach auf Europacup-Kurs, HSV im Abstiegssumpf

Borussia Mönchengladbach hat in der 28. Runde der Bundesliga den 13. Sieg gefeiert. Die «Fohlen» setzten sich zuhause gegen den abstiegsgefährdeten Hamburger SV mit 3:1 durch. Einen wichtigen Sieg feierte Werder Bremen.

Raffael brachte Gladbach mit seinem Treffer zum 2:1 auf Siegeskurs. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vorentscheidung Raffael brachte Gladbach mit seinem Treffer zum 2:1 auf Siegeskurs. EQ Images/Archiv

Dank dem Sieg liegt Gladbach wieder auf dem 6. Tabellenrang, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

Rückstand wettgemacht

Ex-Basel-Spieler Jacques Zoua brachte die Gäste aus Hamburg per Kopf in Führung (28.). Doch die «Fohlen» konnten umgehend reagieren: 9 Minuten später glich Filip Daems im Elfmeter-Nachschuss aus, nachdem er zuvor vom Punkt an René Adler gescheitert war.

HSV tief im Abstiegssumpf

Nach der Pause sorgten Raffael und Alvaro Dominguez mit einem Doppelpack innert 3 Minuten für den Sieg. Für den HSV wird die Lage immer prekärer: Die Hanseaten liegen auf einem direkten Abstiegsplatz.

Werder mit Last-Minute-Sieg

Zu einem wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg ist Werder Bremen gekommen. Die Bremer gewannen auswärts bei Hannover dank eines Treffers von Sebastian Prödl in der 90. Minute mit 2:1. Szabolcs Huszti hatte das Heimteam kurz vor der Pause in Front geschossen, Franco Di Santo konnte nach 57 Minuten ausgleichen.