Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Gladbach schlägt Stuttgart Gross scheitert mit Schalke im Pokal an Wolfsburg

Bundesliga-Schlusslicht Schalke verliert im Pokal-Achtelfinal gegen Wolfsburg 0:1. Mönchengladbach ist weiter.

Fussballer.
Legende: Die Entscheidung Wout Weghorst trifft im Penalty-Nachschuss zum Sieg für Wolfsburg. imago images

Schalke kämpfte im Pokal-Achtelfinal tapfer, das Team von Christian Gross musste gegen Wolfsburg (mit den beiden Schweizern Renato Steffen und Kevin Mbabu in der Startformation) am Ende aber dennoch als Verlierer vom Feld. Wout Weghorst schoss die «Wölfe» in der 40. Minute zum Sieg. Der Niederländer war zunächst mit einem Elfmeter gescheitert, verwertete aber den Nachschuss zum schmeichelhaften Erfolg für den Bundesliga-3.

Schalke präsentiert sich gefestigter

Doch am Ende konnte Schalke erhobenen Hauptes den Platz verlassen. Die unter Gross leicht stabilisierte Defensive zeigte sich gefestigt. Auch wenn Wolfsburg mehr vom Spiel hatte und häufiger zum Abschluss kam, hatte Schalke durchaus Chancen, der Partie eine Wende zu geben.

Mönchengladbach dreht Spiel

Borussia Mönchengladbach blieb im siebten Pflichtspiel des neuen Jahres ungeschlagen und zog dank dem 2:1-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart erstmals seit vier Jahren in die Runde der letzten acht ein. Die Franzosen Marcus Thuram und Alassane Pléa sorgten nach dem frühen Rückstand für die Wende. Das Schweizer Goalie-Duell fand nicht statt: Gregor Kobel und Yann Sommer wurden von ihren Trainern im Cup geschont und sassen auf der Bank.

Jan Elvedi gelingt Überraschung mit Regensburg

Überraschend gescheitert ist der 1. FC Köln. Die Kölner unterlagen bei Zweitligist Jahn Regensburg mit 3:4 im Elfmeterschiessen. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es 2:2 gestanden. Jan Elvedi, der Zwillingsbruder von Gladbach-Spieler Nico Elvedi, spielte bei Regensburg

Keine Probleme bekundete Leipzig beim 4:0-Erfolg über den VfL Bochum, den Tabellenzweiten in der 2. Bundesliga. Damit stehen alle Viertelfinalisten fest. Bereits am Dienstag hatten sich Dortmund, Bremen, Rot-Weiss Essen und Holstein Kiel für die nächste Runde qualifiziert.

Radio SRF 3, 02.02.21, 22:04 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Vorburger  (AvB)
    Schade, hätte Gross den Sieg gegönnt.