Gladbach überholt Dortmund

Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg haben sich im letzten Spiel der Vorrunde 2:2 unentschieden getrennt. Das Team von Lucien Favre überholte damit in der Bundesliga Dormund und steht neu auf Rang 3.

Gladbach überwintert nach einem 1:1 gegen Wolfsburg auf Rang 3. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Starke Vorrunde Gladbach überwintert nach einem 2:2 gegen Wolfsburg auf Platz 3. Keystone

«Borussia Mönchengladbach» war bis 4 Minuten vor der Winterpause ein Synonym für «Heimstärke». Wegen eines späten Gegentreffers gab es gegen Wolfsburg nach zuletzt 8 Heimsiegen «nur» ein Remis. Eine Punkteteilung die in Ordnung geht, auch wenn Gladbach für die Glanzmomente sorgte.

2 Traumtore

So war es Favres Lieblingsschüler Raffael, der den Ball in der 59. Minute 25 m vor dem Tor erhielt, zu einem Sololauf ansetzte und diesen mit einem strammen Schuss ins weite Eck abschloss. Es war der Treffer zum 1:1-Ausgleich, nachdem Diego auf Zuspiel von Ricardo Rodriguez Wolfsburg in Führung gebracht hatte.

Noch sehenswerter war der 2. Gladbacher Treffer: Juan Arango knallte aus 27 m einen Freistoss trocken in den Winkel. Bis in die 86. Minute sah es so aus, als bringe dieses Traumtor Gladbach den Sieg - dann aber kam Bas Dost und mit ihm der Ausgleich.

Trotz verpasstem Sieg: Gladbach spielte die beste Vorrunde seit 37 Jahren und schnappte Dortmund den 3. Tabellenplatz weg.