Zum Inhalt springen

Header

Granit Xhaka mit wütendem Gesicht.
Legende: Granit Xhaka Der Heisssporn kommt nicht zur Ruhe. EQ Images
Inhalt

Internationale Ligen Granit Xhaka sieht auch am Flughafen rot

Nach seiner 9. Roten Karte innert 3 Jahren ist Granit Xhaka auch neben dem Rasen negativ aufgefallen. Der Arsenal Spieler musste nach einem Ausraster angeblich bei der Polizei antraben.

Granit Xhaka schafft es schon wieder in die Schlagzeilen. Und wieder sind die Gründe dafür alles andere als ruhmreich.

Am Wochenende wurde der Arsenal-Spieler nach einem rüden Foul vom Platz gestellt. Nur kurze Zeit danach wurde er nach einem Zwischenfall am Londoner Flughafen Heathrow angeblich von der Polizei verhört, wie englische Medien berichten.

Ausraster am Terminal

Laut dem britischen Telegraph , Link öffnet in einem neuen Fensterrastete Xhaka am Terminal aus, als einem Freund von ihm der Zutritt zum Gate verweigert wurde. Der 24-Jährige soll danach eine Flughafen-Mitarbeiterin übel beschimpft haben. Der Streit eskalierte, die Flughafen-Security rief die Polizei und Xhaka musste mit auf den Posten. Eine Verhaftung habe aber nicht stattgefunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

23 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Anjes Mory  (Anjes)
    OMG Jetzt hört auf gegen Xhaka zu hetzen. Nur weil er dafür bekannt ist mal auszurasten. Ich bin mir sicher das ihr am Flughafen auch schon mal gedacht habt jemanden zu beleidigen. Xhaka sagst halt einfach.
  • Kommentar von U.E. Romer  (romeru)
    Man kommt aus dem Elend und greift nach den Millionen. Die Arroganz dieser "Millionaris" kennt keine Grenzen.
  • Kommentar von Robert Meier  (R. Meier)
    Unglaublich, wie viel Aufmerksamkeit eine solche Meldung erzeugt. Es ist doch völlig egal, wenn Xhaka am Flughafen aufgehalten wird. Er soll einfach weiterhin guten Fussball spielen. Der Rest ist unwichtig und bietet höchstens ein paar Hatern die Gelegenheit, ihren Alltagsfrust loszuwerden. Hopp Schwiiz.
    1. Antwort von Giovanni Rana  (G.R)
      Dann könne Sie sich ja zusammenscheissen und beleidigen lassen und sagen das ist ja nichts schlimmes!!Ein sportler der unser land verteten darf soll und hat sich anständig zu benehmen!!