Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Grosse Erwartungen an Petkovic Bordeaux frohlockt – und hofft auf bessere Zeiten

Der neue Klub von Vladimir Petkovic reagiert entzückt auf den prominenten Neuzugang für die Trainerbank.

Girondins Bordeaux Jubel
Legende: Hören bald auf die Anweisungen Petkovics Die Spieler von Girondins Bordeaux (mit Loris Benito vorne). imago images

Bei Girondins Bordeaux herrschte am späteren Dienstagabend Aufbruchstimmung. Dass Vladimir Petkovic beim Ligue-1-Klub als neuer Trainer bis 2024 unterschrieben hat, verbuchen die Verantwortlichen als Coup. Auf Twitter wird der 57-Jährige mit einem Video vorgestellt, das noch einmal auf den EM-Achtelfinal mit der Schweiz gegen Frankreich zurückblickt. Es mutet wie ein Helden-Epos an.

«Das ist eine Ankündigung, die unser Nationalteam nicht unbedingt mit Freude erfüllt – aber zumindest unsere Supporter beglückt», schreibt Bordeaux auf der eigenen Homepage.

Bordeaux will zurück in den Europacup

Für den etwas gefallenen, sechsfachen Meister Frankreichs ist es eine Ehre, den nun ehemaligen Schweizer Nationaltrainer zu präsentieren. «Wir sind extrem stolz, dass wir Vladimir (Petkovic) bekommen haben. Er hat das richtige Profil für unser langfristiges Projekt», lässt sich der neue Präsident und Geldgeber Gérard Lopez zitieren.

Einen Coach «mit einer solchen Aura und einer solchen Karriere» zu engagieren, sei der Beweis für die Ambitionen von Girondins Bordeaux, so Lopez. Gemäss früheren Aussagen des spanisch-luxemburgischen Unternehmers will dieser den Klub in der nächsten Saison in die vordere Tabellenhälfte führen. In drei Jahren soll eine Qualifikation für den Europacup realistisch werden, später will man sich der nationalen Spitze annähern.

Video
Huggel: «Für die Spieler ist es jetzt nicht einfach»
Aus Sport-Clip vom 27.07.2021.
abspielen

Keine lange Anlaufzeit für Petkovic

Für Petkovic geht es nun ohne Verzögerung los. Schon am nächsten Samstag wird er beim letzten Testspiel vor dem Saisonstart gegen Troyes ein erstes Mal auf der Trainerbank sitzen. Die Meisterschaft der Ligue 1 beginnt am übernächsten Wochenende; Bordeaux, bei dem der Schweizer Internationale Loris Benito unter Vertrag steht, startet dabei am Sonntag, 8. August, mit einem Heimspiel gegen Clermont Foot.

SRF 1, 10vor10, 27.7.2021, 21:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ueli Kumli  (uliswiss)
    Jetzt sind wir ihn also endlich lose, den Pfau an der Seitenlinie neben der CH-Spielerbank, den Dressman 50-plus mit Massanzug statt Trainingsanzug. Im April 2021 brauchte der FC Girondins Bordeaux von Gérard Lopez 100 Mio Euro, um den Konkurs zu verhindern. Erst im Dezember 2020 hatte der Geschäftsmann G.L. Ligakonkurrent OSC Lille verkauft, weil die finanziellen Nöte durch die Corona-Pandemie zu gross geworden waren. Ein halbes Jahr später feierte OSC Lille die Meisterschaft in der Ligue1 ;-)