Zum Inhalt springen

Header

Hütter: «Müssen bissig und aggressiv sein»
Aus Sport-Clip vom 09.06.2020.
Inhalt

Halbfinal gegen die Bayern Besondere Erinnerungen, aber wenig Kredit für Frankfurt

In der Bundesliga eilen die Bayern von Sieg zu Sieg. Entsprechend favorisiert steigen sie in den Halbfinal des DFB-Pokals gegen Frankfurt.

Zwei Jahre ist es her, seit Frankfurt einer der grössten Coups der Klubgeschichte gelungen ist. Im Final schlug die Eintracht die favorisierten Bayern 3:1 und gewann erstmals nach 30 Jahren wieder den DFB-Pokal.

Ob das Team von Adi Hütter am Mittwoch erneut zum Münchner Pokalschreck wird, darf bezweifelt werden. Zwar hatten die Frankfurter in der Hinrunde der Meisterschaft eine 5:1-Gala abgeliefert, im Rückspiel nach der Corona-Zwangspause rückten die Bayern die Hierarchie aber wieder zurecht (5:2).

Video
Aus dem Archiv: Frankfurt gewinnt 2018 den DFB-Pokal
Aus sportaktuell vom 19.05.2018.
abspielen

Ungeschlagen gegen unkonstant

Der Rekordmeister ist in diesem Jahr noch ungeschlagen, steht in der Bundesliga bei 9 Siegen in Folge. Frankfurt hingegen hatte zuletzt mit starken Schwankungen zu kämpfen. Am Mittwoch fehlt mit Filip Kostic zudem einer der wichtigsten Spieler.

Thomas Müller steht in der laufenden Saison bei 20 Assists, Robert Lewandowski bei 30 Treffern.
Legende: Vorbereiter und Vollstrecker Thomas Müller steht in der laufenden Saison bei 20 Assists, Robert Lewandowski bei 30 Treffern. Keystone

Für einmal werden aber wohl auch andere Klubs den Bayern die Daumen drücken. Gewinnen die Münchner (oder Leverkusen) den DFB-Pokal, wird ein zusätzlicher Platz im Europacup frei. Der 7. Tabellenrang würde dann zur Teilnahme an der EL-Quali berechtigen.

Flick: «Waren im Training noch nicht bei 100 Prozent»
Aus Sport-Clip vom 09.06.2020.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen