Hannover hält letzte Hoffnungen am Leben

Der akut abstiegsbedrohte Bundesligist Hannover hat gegen Borussia Mönchengladbach ein starkes Lebenszeichen gesendet. Die Niedersachsen siegten verdient mit 2:0.

Die Hannover-Spieler lassen sich vor der Kurve feiern. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Hoffnung stirbt zuletzt Hannover schöpft im Abstiegskampf neuen Mut. Imago

Bei einer Niederlage Hannovers und gleichzeitigen Erfolgen von Frankfurt, Bremen und Hoffenheim hätte der Abstieg der Niedersachsen aus der Bundesliga bereits am Wochenende feststehen können.

Die Lage bleibt für Hannover mit momentan 7 Punkten Rückstand auf einen Relegationsplatz zwar weiter prekär, der Sieg gegen Gladbach dürfte dem Team aber Auftrieb verleihen.

Starkes Hannover, schwaches Gladbach

Der von Beginn weg mutige Auftritt der Niedersachsen wurde erst nach der Pause belohnt. Waldemar Anton (49.) nach einem schönen Dribbling von Noah-Joel Sarenren-Bazee und Artur Sobiech (60.) per Abstauber schossen Hannover gegen harmlose Gladbacher zum Sieg. Yann Sommer verhinderte mit mehreren starken Paraden gar eine höhere Niederlage der Borussen, Granit Xhaka fehlte gesperrt.

Die «Fohlen» haben im Kampf um die Champions-League-Quali einen empfindlichen Rückschlag erlitten. Sie weisen nun 6 Verlustpunkte auf Rang 4 auf und könnten am Wochenende von Mainz und Schalke überholt werden.