Zum Inhalt springen

Header

Video
Ronaldo hebt ab zum 2:1-Siegtreffer
Aus Sport-Clip vom 19.12.2019.
abspielen
Inhalt

Herausragendes Kopfball-Tor Ronaldo fliegt wie einst Michael Jordan

Der Portugiese scheint bei seinem Treffer gegen Sampdoria in der Luft zu schweben.

Es ist ein Tor, das nicht nur Fussballfans, sondern auch Wissenschaftler beschäftigen wird. Cristiano Ronaldo spielte bei seinem 2:1-Siegtreffer für Juventus Turin bei Sampdoria Genua am Mittwoch kurz vor dem Halbzeitpfiff mit der Schwerkraft. «Er stand eineinhalb Stunden in der Luft», sagte Claudio Ranieri, Trainer von Gegner Genua, bewundernd. «Ronaldo hat etwas getan, was man sonst nur in der NBA sieht.»

Über der Latte

Tatsächlich waren es nicht eineinhalb Stunden, sondern eineinhalb Sekunden – so lange dauerte der Flug des portugiesischen Angreifers effektiv, wie italienische Medien errechneten. Im Netz überschlugen sich die Reaktionen und Würdigungen. Der englische TV-Experte Gary Lineker kommentierte:

Ronaldo erreichte eine Flanke von Alex Sandro in 2,56 Meter Höhe – sein 1,80 m grosser Gegenspieler Nicolas Murru ging ihm bis zur Hüfte. 71 Zentimeter hoch war Ronaldo gesprungen.

Noch in der Nacht twitterte der Portugiese selbst ein kurzes Statement: «CR7 Air Jordan» mit einem Flugzeug-Emoji und darunter eine Bildergalerie des bereits ikonischen Kopfballtreffers.

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.