Inter mit später Wende

Inter Mailand hat in der 5. Runde der Serie A einen 2:1-Sieg gegen Fiorentina gefeiert und zum Verfolger-Duo von Leader AS Roma aufgeschlossen.

Inter-Captain Esteban Cambiasso (Mitte) leitete mit dem 1:1 die Wende ein. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wichtiger Treffer Inter-Captain Esteban Cambiasso (Mitte) leitete mit dem 1:1 die Wende ein. Reuters

Die «Nerazzurri» belegen somit 2 Punkte hinter Leader AS Roma den 2. Platz und bilden zusammen mit den punktgleichen Napoli und Juventus Turin das Verfolger-Trio der Römer.

Cambiasso und Jonathan sorgen für die Wende

Den Sieg gegen die Fiorentina mussten sich die die Mailänder jedoch erzittern. Denn es waren die Gäste aus der Toskana, welche nach einer Stunde und einem verwandelten Elfmeter von Giuseppe Rossi in Führung gingen.

In der 72. Minute egalisierte Inter-Captain und -Urgestein Esteban Cambiasso mit einem Seitfallzieher den Spielstand und 11 Minuten später schoss der Brasilianer Jonathan die Mannschaft von Walter Mazzarri zum Sieg. Für Florenz war es in der 5. Runde die 1. Saisonniederlage.