Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Atlético empfängt Chelsea in der Champions League in Bukarest

Arena Nationala in Bukarest.
Legende: Unverhofft Champions League in Rumänien Die Arena Nationala in Bukarest wird Schauplatz der Begegnung Atlético - Chelsea. Keystone

Auch Atlético - Chelsea wird «ausgelagert»

Atlético Madrid wird das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am 23. Februar gegen Chelsea in der rumänischen Hauptstadt Bukarest bestreiten. Gespielt wird in der Arena Nationala. Der Grund für die Verlegung des Heimspiels ist das in Spanien geltende Einreiseverbot aus Hochrisiko-Ländern wie Grossbritannien. Zuvor waren auch schon die Achtelfinal-Hinspiele zwischen RB Leipzig und Liverpool (16. Februar) sowie Borussia Mönchengladbach und Manchester City (24. Februar) verlegt worden. Sie finden in Ungarns Hauptstadt Budapest statt.

MLS beginnt später

Die nordamerikanische Fussball-Profiliga MLS verschiebt ihren Saisonstart nach hinten. Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie soll erst ab dem 17. April gespielt werden, ursprünglich geplant war der 3. April. Die Major League Soccer erhofft sich davon unter anderem eine höhere Impfquote im Volk und damit eine Chance auf mehr Spiele vor Zuschauern.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sebastian Meyer  (Sebastian Meyer)
    Da keine Zuschauer erlaubt sind, könnte man die CL Spiele auch in Vaduz spielen.