Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ceferin will Final-4-Turnier (Radio SRF 1, Mittagsbulletin vom 29.05.21)
abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Inhalt

Internationale Fussball-News Bald Final-4-Turnier in der Champions League?

Allgemein: Ceferin träumt von Final-4-Turnier in der CL

Uefa-Präsident Aleksander Ceferin wünscht sich einhergehend mit der Champions-League-Reform 2024 die Austragung eines Final-4-Turniers. «Ich persönlich möchte, dass es gemacht wird. Es könnte grossartig werden», sagte der Slowene in einem Equipe-Interview. Wenn diese Idee gut umgesetzt werde, wäre sie sehr «einkommenswirksam», betonte Ceferin. Eine Entscheidung will der 53-Jährige nicht übers Knie brechen: «Es gibt keinen Notfall. Wir können das in einem Jahr entscheiden.»

Frankreich: Bosz neuer Trainer von Olympique Lyon

Peter Bosz wird neuer Trainer von Olympique Lyon. Der 57-jährige Niederländer, der bis Ende März bei Bayer Leverkusen gearbeitet hatte, unterschrieb beim siebenfachen französischen Meister einen Vertrag bis 2023. Als Tabellenvierter hat Lyon die Qualifikation für die Champions League verpasst. Auch deshalb hatte Boszs Vorgänger Rudi Garcia den Verein verlassen.

Italien: Spalletti folgt bei Napoli auf Gattuso

Luciano Spalletti heisst der neue Trainer von Napoli. Der 62-jährige Italiener tritt bei den Süditalienern die Nachfolge von Gennaro Gattuso an, von dem sich der Klub nach dem Verpassen der Champions League getrennt hatte. Der Weltmeister von 2006 und frühere Sion-Trainer heuerte diese Woche bereits beim Ligarivalen Fiorentina an. Spalletti hatte zuletzt bis 2019 den aktuellen Serie-A-Meister Inter Mailand gecoacht.

USA: MLS-Club muss 2 Mio. Dollar Strafe zahlen

Die nordamerikanische Profi-Liga Major League Soccer (MLS) hat Inter Miami eine Rekordbusse von 2 Millionen Dollar auferlegt. Der Klub von Miteigentümer David Beckham wurde sanktioniert, weil er Mittelfeldspieler Blaise Matuidi (FRA) in der letzten Saison mehr Lohn bezahlt hat, als ihm per Reglement zugestanden wäre. Der Weltmeister von 2018 wurde nach seinem Wechsel von Juventus in die USA 2020 von Inter Miami nicht als einer von 3 «designierten Spielern» eingestuft. Dieser Status erlaubt es den MLS-Klubs, 3 Spieler im Kader zu haben, die ausserhalb der Lohnobergrenze liegen.

Radio SRF 1, Mittagsbulletin vom 29.05.2021;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Wenn diese Idee gut umgesetzt werde, wäre sie sehr «einkommenswirksam»,....mehr braucht es nicht für die UEFA, nicht besser als die Clubs mit der Superleague. Wünsche mir sehr dass dieser Wahnsinn aufhört oder gegen die Wand fährt.
  • Kommentar von Thomas Widmer  (Thomy19)
    Was soll das denn wieder??? Ceferin wirft einer Superliga Egoismus und Geldwahn vor, doch nach was strebt er denn? Final 4 als kleine Superliga? Der ist doch so scheinheilig!
  • Kommentar von Andy Rubin Aznar  (Andy Rubin Aznar)
    Ceferin ist ein schwätzer. Leider hat srf keinen Beitrag zum Communiqué von Juve, Barça und Real gebracht. Gut möglich, dass am Schluss die UEFA sanktionert wird wegen Nichteinhalten grichtlicher Auflagen... Und zum FIFA Vorschlag die WM alle 2 Jahre durchzuführen meint er nun die europäischen Teams würden nicht teilnemen. Ob sinnvoll oder Nicht. Wenn die FIFA eine WM ansetzt hat die UEFA lediglich zu fragen auf wieviele Teilnehmer sie die Qualifiers auszurichten müssen. UEFA und ihr Monopolwahn