Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Der «Clasico» geht erst im Dezember über die Bühne

Real Madrid mit Sergio Ramos gegen Barcelona mit Lionel Messi.
Legende: Spielen erst im Dezember Real Madrid mit Sergio Ramos gegen Barcelona mit Lionel Messi. imago images

Barcelona - Real auf den 18. Dezember verschoben

Der spanische Fussballverband hat den 18. Dezember als neuen Termin für den «Clasico» festgelegt. Das Spiel zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid hätte ursprünglich am Samstag, 26. Oktober stattfinden sollen. Wegen der politischen Unruhen und gewaltsamen Demonstrationen in Katalonien hatte der Verband jedoch entschieden, das meistgesehene Klubspiel der Welt zu verschieben.

Auch Bayerns Hernandez fällt aus

Bayern muss nach dem Kreuzbandriss von Abwehrchef Niklas Süle auch länger auf Lucas Hernandez verzichten. Der Franzose erlitt beim 3:2-Sieg der Münchner in der Champions League bei Olympiakos Piräus «eine Teilruptur des linken Innenbandes am rechten Sprunggelenk», wie der Klub am Mittwochmittag mitteilte. Hernandez wird wohl bis zum Jahresende ausfallen.

Video
Die Bayern siegen bei Olympiakos
Aus Sport-Clip vom 23.10.2019.
abspielen

River Plate setzt sich durch

River Plate ist der erste Finalist der Copa Libertadores. Der Titelverteidiger verlor zwar das Rückspiel der Neuauflage des letztjährigen Finals gegen den Stadtrivalen Boca Juniors 0:1, setzte sich dank dem 2:0 im Hinspiel aber dennoch durch. Für River Plate ist es die dritte Final-Teilnahme in den letzten fünf Jahren. 1986, 1996, 2015 und 2018 gewann das Team aus Buenos Aires den Titel. Den zweiten Finalisten machen die beiden brasilianischen Teams Flamengo und Gremio in der Nacht auf Donnerstag unter sich aus. Das Hinspiel endete 1:1.

Sendebezug: SRF zwei, Champions league - Goool, 23.10.2019, 00:00 Uhr