Zum Inhalt springen

Header

Audio
Jack Charlton verstorben (Thomas Spickmann, ARD)
abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Inhalt

Internationale Fussball-News Ex-Weltmeister Jack Charlton verstorben

England: Charlton erlag seiner Krankheit

Jack Charlton, der um drei Jahre jüngere Bruder des früheren englischen Nationalteam-Captains Bobby Charlton, verstirbt im Alter von 85 Jahren nach längerer Krankheit. Verteidiger Charlton zählte zum englischen Weltmeister-Team von 1966. Er spielte in seiner Karriere ausschliesslich für Leeds United. Für diesen Klub bestritt Charlton von 1950 bis 1973 die Rekordzahl von 773 Wettbewerbsspielen.

Paraguay: Ronaldinho weiter unter Hausarrest

Nach einer erneuten Niederlage vor der paraguayischen Justiz bleibt Brasiliens einstiger Weltfussballer Ronaldinho in Asuncion unter Hausarrest. Eine Berufungskammer lehnte am Freitag einen Einspruch des 40-Jährigen und seines Bruders Roberto Assis ab. Das Duo war am 6. März wegen Einreise mit gefälschten Pässen verhaftet worden, verbrachte 32 Tage in einem Gefängnis und ist nun seit dem 7. April unter Hausarrest in einem Hotel in der paraguayischen Hauptstadt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen