Zum Inhalt springen

Header

Video
16'500 Fans in Lissabon
Aus sportflash vom 25.05.2021.
abspielen
Inhalt

Internationale Fussball-News Final der Champions League vor 16'500 Zuschauern

Champions League: Stadion in Porto zu einem Drittel gefüllt

Der Final der Champions League zwischen Manchester City und Chelsea wird vor einer beachtlichen Kulisse stattfinden. Wie die Uefa mitteilte, genehmigten die portugiesischen Behörden für das in Porto angesetzte Spiel 16'500 Zuschauer. Damit wäre das Estadio do Dragao zu einem Drittel ausgelastet. Die beiden Klubs erhalten jeweils ein Kontingent von 6000 Karten, dazu gingen über die Uefa am Dienstagnachmittag 1700 Tickets in den freien Verkauf. Für den Einlass ist allerdings ein Impfnachweis oder ein negativer Corona-Test nötig.

Serie A: Gattuso übernimmt in Florenz

Keine 48 Stunden nach seinem Abschied bei Napoli hat Gennaro Gattuso bereits einen neuen Arbeitgeber. Der 43-jährige Italiener wechselt innerhalb der Serie A zu Fiorentina und löst dort Giuseppe Iachini ab. Dieser hatte im März den überraschend zurückgetretenen Cesare Prandelli ersetzt und in der Folge den Klassenerhalt gesichert. Mit Napoli hatte der langjährige Milan-Spieler Gattuso durch ein 1:1 gegen Hellas Verona in der letzten Runde der abgelaufenen Meisterschaft die Qualifikation für die Champions League verpasst.

Deutschland: Walter übernimmt beim HSV

Der Hamburger SV hat Tim Walter als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 45-Jährige erhält bei den Hanseaten einen Vertrag für die nächsten zwei Saisons. Walter stand zuletzt bis im Dezember 2019 beim VfB Stuttgart unter Vertrag. Er übernimmt das Amt von Horst Hrubesch, der im Saisonfinale für den entlassenen Daniel Thioune eingesprungen war. Nach dem erstmaligen Abstieg nach 55 Jahren Ligazugehörigkeit strebt der HSV seit drei Jahren erfolglos den Wiederaufstieg in die Bundesliga an.

Radio SRF 3, 25.05.2021, 17:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.