Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Frankfurts Jovic geht zu Real

Luka Jovic.
Legende: Nimmt Abschied von Frankfurt Luka Jovic. Keystone
  • Jovic wechselt zu den «Königlichen»

Luka Jovic verlässt Eintracht Frankfurt und schliesst sich Real Madrid an. Bei den Spaniern erhält der 21-jährige Serbe einen Fünfjahresvertrag. Über die Höhe der Ablösesumme haben beide Klubs Stillschweigen vereinbart. In der abgelaufenen Bundesliga-Saison erzielte Jovic in 32 Spielen 17 Tore.

Audio
Jovic verlässt Frankfurt in Richtung Madrid
00:18 min
abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
  • Sevilla installiert Lopetegui an der Seitenlinie

Julen Lopetegui hat wieder einen Trainerjob in der Primera Division. Der 52-jährige Baske unterschrieb für 3 Saisons als Chef-Coach bei Sevilla. Er ersetzt dort Landsmann Joaquin Caparros. Der frühere spanische Nationaltrainer war seit Ende Oktober 2018 ohne Anstellung. In seiner Debüt-Saison bei Real Madrid hatte er nach nur rund 4 Monaten wieder Platz machen müssen.

  • James Rodriguez verlässt die Bayern

Der kolumbianische Nationalspieler James Rodriguez wird Bayern München nach 2 Jahren verlassen. Der deutsche Rekordmeister wird die 42-Millionen-Euro-Kaufoption für den 27-Jährigen nicht ziehen. «Er möchte spielen, Stammspieler sein. Das ist hier nicht gewährleistet. Ich bedauere das persönlich», liess sich Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge zitieren.

  • Granada steigt in die Primera Division auf

Granada steht in Spanien eine Runde vor Schluss nach Osasuna als zweiter Aufsteiger in La Liga fest. Die Andalusier können nach dem 1:1-Unentschieden auf Mallorca nicht mehr vom 2. Platz in der Rangliste verdrängt werden. Granada kehrt wie Osasuna nach zwei Jahren in die höchste Klasse zurück. Der dritte Aufsteiger wird in einem Playoff mit den Mannschaften auf den Plätzen 3 bis 6 ermittelt.

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Nachrichten von 17:17 Uhr, 04.06.2019

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (Federer_IST_Gott)
    Theoretisch könnte man jetzt Benzema verkaufen. der ist ja schon länger EHER in der Kritik.
    1. Antwort von Rico Schaub  (Rico Schaub)
      Soso der Spieler welcher 21 Tore in dieser Saison geschossen hat soll also gehen? Da gibt es definitiv andere welche in dieser Saison viel zu wenig gezeigt haben!
    2. Antwort von Dennis Gutknecht  (Federer_IST_Gott)
      Schaffe Ich 200 Daumen-runter?
  • Kommentar von Esther Zängeler  (EZtop)
    Juuree, Juuree, Jerkovic!!! Ich habe den Gesang noch heute in den Ohren, als FCZ-Fan vergisst man ihn nie!
  • Kommentar von Martin Gebauer  (Gebi)
    1981, was für ein Jahr! Als 14 jähriger war ich mitten drin. Schweizermeister und dann eines der denkwürdigsten Spiele in der Schweizer Fussballgeschichte, 3:4 im Cupfinal gegen Lausanne. 40'000 Zuschauer. Der FCZ ging zweimal in Führung. 2:2 nach 90 Min. Dann schlug Lausannne erbarmungslos zu und ging 4:2 in Führung. In der 107 Minute brachte Peterhans den dezimierten FCZ nochmals zurück, Iselin hatte Rot gesehen. Jerkovic war ein Garant für den Erfolg des FCZ und für mich ein Held.