Zum Inhalt springen

Header

Video
Itten kehrt zu den Rangers zurück
Aus Sport-Clip vom 12.01.2022.
abspielen
Inhalt

Internationale Fussball-News Itten verlässt Fürth und kehrt nach Schottland zurück

Deutschland/Schottland: Itten zurück zu den Rangers

Greuther Fürth muss im Abstiegskampf der Bundesliga ohne Stürmer Cedric Itten auskommen. Wie das Schlusslicht am Mittwoch bekannt gab, machten die Glasgow Rangers von ihrer Rückholklausel für den Leihspieler Gebrauch. Ursprünglich hatte Fürth den 25-Jährigen bis zum Saisonende von den Schotten ausgeliehen. Der Schweizer Nationalspieler kam in der laufenden Saison auf 12 Einsätze für das «Kleeblatt», in denen ihm 2 Treffer gelangen.

Deutschland: Sow nach Corona-Verdacht zurück im Training

Der Schweizer Internationale Djibril Sow ist bei Eintracht Frankfurt ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Der 24-jährige Mittelfeldspieler hat mittlerweile einen negativen Corona-Test abgeliefert, nachdem sein Ergebnis bei einer Testreihe letzte Woche nicht eindeutig ausgefallen war. Frankfurts Trainer Oliver Glasner musste deshalb am Samstag bei der 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund zum Rückrunden-Auftakt auf Sow verzichten.


Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Ich verstehe nicht, dass er nicht nach St.Gallen zurückkehrt? Ist es nur das Geld? Er wird kaum grosse Stricke zereissen auf der Insel und vermutlich noch die WM verpassen.
    1. Antwort von Philipp Spuhler  (PSp)
      In St. Gallen kann er sich nicht verbessern, aber bei den Glasgow Rangers schon, selbst auf der Ersatzbank wenns grad nicht reicht.
  • Kommentar von Michel Nötzli  (micheli-9)
    War von Anfang an ein komisches Engagement bei den Kleeblättern. Für Itten bin ich froh, dass er von diesem Verein weggehen konnte. Sorry, die haben doch nichts verloren in der 1.BuLi. Dann verpflichten sie einen Itten, der trotz weniger Einsätze noch einer des besseren ist, damit sie ihn dann wieder auf die Bank setzen. Loser-Verein! Viel Glück in Glasgow, Cedi !
    1. Antwort von Joachim Bretschneider  (Jupp)
      Itten - FcBasel, da war doch mal was.
    2. Antwort von Christoph Wyss  (Whitee)
      Bretschneider. Man sollte schon das ganze sehen. Erstens hatte Itten beim FCB einfach Konkurrenz die er nicht überwinden konnte. Und für nen Stürmer schiesst er mit Ausnahme in seiner Zeit bei St. Gallen eher wenig Tore. Zumindest verglichen mit anderen!