Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Maradona erfolgreich am Gehirn operiert

Diego Maradona.
Legende: Hat schwierige Tage hinter sich Diego Maradona. Keystone

Erfolgreiche OP bei Maradona

Argentiniens Fussball-Idol Diego Maradona ist am Dienstag in Buenos Aires ein Bluterguss an der Hirnhaut, ein sogenanntes subdurales Hämatom, entfernt worden. «Diego hat den Eingriff gut vertragen, er ist schon wach. Es geht ihm gut», sagte sein Leibarzt Leopoldo Luque nach der kurzfristig angesetzten OP, die knapp 1:20 Stunden dauerte. Weil er «anämisch und ein wenig dehydriert» war, hatte sich der Weltmeister von 1986 am Montagabend, drei Tage nach seinem 60. Geburtstag, in ein Krankenhaus in La Plata begeben.

Video
Archiv zum 60. Geburtstag: Maradona aus der Armut zum WM-Captain
Aus Sport-Clip vom 30.10.2020.
abspielen

Giggs im Visier der Justiz

Ryan Giggs, walisischer Nationaltrainer und Ikone von Manchester United, ist laut britischen Medienberichten wegen des Verdachts auf Körperverletzung gegen seine Lebensgefährtin festgenommen worden. Nach Angaben der Zeitung The Sun habe die Polizei den 46-Jährigen im Anschluss an einen Vorfall in seinem Daheim sonntags spät auf der Wache vernommen. In einer Stellungnahme hiess es, Giggs kooperiere mit der Polizei und werde sie in ihren Ermittlungen unterstützen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Ebischer  (RO.Ebi)
    Psychologisch geht es Ihm schlecht? Man kann auch die Fakten beim Namen nennen. Maradona ist bei allem Erfolg leider ein totaler Verlierer. Schade dass eine Person mit so viel Erfolg so viele falsche Entscheidungen treffen konnte, damit er nun in einer solchen Situation steckt. Ich wünsche Ihm trotzdem alles gut und hoffe, dass Ihm jemand endlich den Alkohol und die Drogen aus der Hand nimmt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen