Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Internationale Fussball-News Maradona musste unters Messer

Diego Maradona bei einer Medienkonferenz
Legende: Musste sich einer Knie-OP unterziehen Diego Maradona. imago images
  • Zwei Operationen bei Maradona

Diego Maradona hat sich einer Operation am rechten Knie unterzogen. Der Eingriff erfolgte am Mittwoch in einer Privatklinik in Buenos Aires, wie sein Anwalt Matias Morla mitteilte. Es handelte sich um die erste von zwei Operationen an Knie und Schulter, die die Ärzte dem einstigen Starspieler empfohlen hatten. Sonst drohe er die Funktionsfähigkeit der Körperteile einzubüssen, warnten sie ihn. Der Weltmeister von 1986 hat seit langem mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen, zu schaffen macht Maradona aktuell eine schwere Arthritis in beiden Knien.

  • Kluivert kehrt zu Barcelona zurück

Patrick Kluivert kehrt zum FC Barcelona zurück und wird bei seinem früheren Klub Chef der Nachwuchsakademie La Masia. Der 43-jährige Niederländer unterschrieb bei den Katalanen einen Zweijahresvertrag bis 2021. Der 79-fache Internationale stand als Profi von 1998 bis 2004 bei Barcelona unter Vertrag und wurde mit dem Klub 1999 spanischer Meister.

  • Die Nati fällt aus den Top 10

In der Fifa-Weltrangliste hat die Schweiz zwei Plätze eingebüsst und ist neu die Nummer 11. Die Mannschaft von Vladimir Petkovic wurde von Kolumbien und Argentinien überholt und gehört damit erstmals seit Oktober 2017 nicht mehr den Top 10 an. Das Ranking führt weiterhin Belgien an. Dahinter verdrängte der neue Copa-America-Champion Brasilien Weltmeister Frankreich von Platz 2.

  • Real verleiht Ceballos an Arsenal

Mittelfeldspieler Dani Ceballos wird für die kommende Saison vom spanischen Rekordmeister Real Madrid an den englischen Topklub Arsenal ausgeliehen. Dies teilten beide Klubs am Donnerstag mit. Der 22-Jährige kam in der vergangenen Spielzeit zu 23 Einsätzen bei den «Königlichen» und erzielte bei der U21-EM im Sommer in Italien und San Marino zwei Turniertreffer für Europameister Spanien.

  • Hadzibegic übernimmt Montenegro

Faruk Hadzibegic ist neuer Nationaltrainer Montenegros. Der frühere jugoslawische Nationalspieler folgt auf den Serben Ljubisa Tumbakovic, der sich aus politischen Gründen geweigert hatte, seine Mannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen den Kosovo zu betreuen. Hadzibegic unterschrieb laut Verbandsmitteilung einen Vertrag bis Ende 2020.

Sendebezug: Radio SRF 4, Bulletin von 17:17 Uhr, 25.07.19