Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bernard Tapie ist tot (Radio SRF 1, Bulletin von 11:00 Uhr, 03.10.21)
abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Inhalt

Internationale Fussball-News Marseilles Ex-Präsident Tapie gestorben

Frankreich: Bernard Tapie gestorben

Der umstrittene frühere Präsident von Olympique Marseille, Bernard Tapie, ist im Alter von 78 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Unter Tapies Präsidentschaft zwischen 1986 und 1994 feierte «OM» den Sieg in der Champions League (1993) und 5 Meistertitel. Mindestens einer davon war allerdings ertrogen: Tapie versuchte vor einer Liga-Partie gegen Valenciennes, mehrere Spieler des Gegners zu bestechen. Marseille wurde in der Folge zwangsrelegiert, Tapie zu einer Haftstrafe verurteilt. Auch bei seinen Aktivitäten als Geschäftsmann und Politiker kam Tapie immer wieder mit der Justiz in Kontakt.

England: Watford entlässt Coach Muñoz

Der Premier-League-Klub FC Watford hat sich von seinem Aufstiegstrainer Xisco Muñoz getrennt. Die Klubführung nannte den «negativen Trend» der vergangenen Wochen als Grund. Muñoz (41) war erst seit Dezember 2020 im Amt. Ein Nachfolger für den Spanier steht noch nicht fest. Nach 7 Saisonpartien haben die «Hornets» erst 7 Punkte auf dem Konto.

Norwegen ohne Haaland in der WM-Quali

Norwegens Nationaltrainer Stale Solbakken muss in den anstehenden WM-Qualifikationsspielen in der Türkei und gegen Montenegro auf Starstürmer Erling Haaland verzichten. Der 21-Jährige bleibe wegen einer Oberschenkel-Verletzung in Dortmund, teilte der BVB mit. Norwegen hatte bis zuletzt auf eine Freigabe gehofft.

Kroatien: Drmic-Assist bei Spektakel-Sieg

Nach einer Spielpause hat Nati-Stürmer Josip Drmic bei HNK Rijeka sein Comeback gegeben und zum spektakulären 6:3 bei NK Istra beigetragen. Der nicht für die kommenden WM-Qualifikationsspiele aufgebotene 29-Jährige bereitete Domagoj Pavicics 2:1 in der 32. Minute vor. Die Gäste trafen binnen 17 Minuten gleich viermal. Nach 8 Saison-Einsätzen in der kroatischen Meisterschaft steht Drmic bei 7 Toren und 2 Assists.

Radio SRF 1, Bulletin von 11:00 Uhr, 03.10.21;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen