Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Norweger Haaland fehlt dem BVB bis Anfang Januar

Erling Haaland
Legende: Muss verletzt aussetzten Erling Haaland. Keystone

Deutschland: Dortmunder Torgarant fällt mit Muskelfaserriss aus

Borussia Dortmund muss für einige Wochen auf den Norweger Erling Haaland verzichten. Der wohl beste Stürmer im Ensemble von Lucien Favre zog sich einen Muskelfaserriss zu und trat deshalb auch nicht zur Champions-League-Partie gegen Lazio Rom an. «Erling wird bis Anfang Januar nicht mehr spielen. Er hat vielleicht zu viel gespielt», sagte Favre kurz vor Spielbeginn in einem Interview beim deutschen TV-Sender Sky.

Video
Archiv: Haaland schiesst Dortmund in Brügge zum Sieg
Aus Champions League – Goool vom 04.11.2020.
abspielen

USA: Frei mit Seattle im Halbfinal der MLS-Playoffs

Der Schweizer Goalie Stefan Frei hat mit Titelverteidiger Seattle in der Major League Soccer (MLS) den Halbfinal-Einzug perfekt gemacht. Das Viertelfinal-Duell mit dem FC Dallas entschieden die Sounders mit 1:0 für sich. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Verteidiger Shane O'Neill in der 49. Minute. Aus dem Schweizer Duell zwischen Goalie Frei und Reto Ziegler wurde im Viertelfinal nichts. Der 34-jährige Verteidiger sass bei Dallas während 90 Minuten auf der Bank. Im Halbfinal trifft Seattle entweder auf Sporting Kansas City oder Minnesota United.

Die Highlights des Viertelfinals

Kolumbien: Nationaltrainer Queiroz schmeisst hin

Carlos Queiroz ist als kolumbianischer Nationaltrainer zurückgetreten. Der Portugiese hatte die «Cafeteros» knapp 2 Jahre trainiert. In den vergangenen Quali-Spielen zur WM 2022 in Katar hatte das Team zuletzt schwere Niederlagen einstecken müssen. Gegen Uruguay verlor Kolumbien 0:3, gegen Ecuador ging das Team von Queiroz sogar mit 1:6 unter. In den nächsten Quali-Spielen im März 2021 trifft Kolumbien auf Brasilien und Paraguay.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.