Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Novum in 158 Jahren: FA bekommt Verbandschefin

Debbie Hewitt.
Legende: Wird als erste Frau den englischen Fussballverband führen Debbie Hewitt. fa.co.uk

England: Debbie Hewitt an der FA-Spitze

Zum ersten Mal in der 158-jährigen Geschichte wird der englische Fussballverband FA von einer Frau geführt. Debbie Hewitt wurde als Nachfolgerin von Greg Clarke nominiert, der wegen diskriminierender Äusserungen im vergangenen November zurücktreten musste. Die Geschäftsfrau soll ihren Posten als Verbandschefin im kommenden Januar antreten. Hewitt muss noch vom Rat des Verbandes am 22. Juli offiziell als künftige Vorsitzende bestätigt werden – dies gilt aber als Formalie. Bis Ende Jahr wird die FA weiterhin interimistisch von Peter McCormick geführt.

Indien: Chhetri überholt Messi

Indiens Fussball-Star Sunil Chhetri ist jetzt offiziell besser als Lionel Messi – zumindest was die Anzahl der Länderspieltore betrifft. Chhetri traf beim 2:0 gegen Bangladesch in der WM-Qualifikation doppelt und hat nun 74 Treffer für Indien erzielt, Messi steht bei 72 Toren für Argentinien. Portugals Angreifer Cristiano Ronaldo führt mit 103 Toren die Weltrangliste der aktiven Spieler an.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hannes Zubler  (Zubi)
    Nod bad... wollte mich zuerst aufregen, dass so ein Sesselfurzer diesen Job kriegt, aber ihr Vorgänger war auch nur so ein Administrator. Somit okay, ist halt so heute, leute ohne Bezug zum Inhalt führen dann den Laden wie sie einen Starbucks leiten würden, eben, so als Job halt.