Zum Inhalt springen

Header

Video
Neuer Arbeitgeber für Donnarumma
Aus Sport-Clip vom 14.07.2021.
abspielen
Inhalt

Internationale Fussball-News PSG sichert sich die Dienste von Donnarumma

Italien: Donnarumma wechselt zu PSG

Paris St-Germain hat am Mittwochabend die Verpflichtung von Gianluigi Donnarumma bekanntgegeben. Der 22-jährige Torhüter, der mit Italien Europameister und anschliessend zum besten Spieler der EURO 2020 gewählt worden war, unterschrieb einen Vertrag bis 2026. Donnarumma wechselt ablösefrei von der AC Milan nach Paris, wo seit 2019 der 34-jährige Keylor Navas das Tor hütet. Bereits für Sergio Ramos (Real Madrid) und Georginio Wijnaldum (Liverpool) musste der Ligue-1-Klub keine Ablösesumme bezahlen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    PSG gibt nicht auf und will weiter den CHL Titel "kaufen". Nun, vielleicht werden sie ja im 22 franz. Meister...
    1. Antwort von Claudio Kohler  (KCl - Salz in die Suppe)
      Also wie geschrieben sind die drei Ablösefrei. Ausserdem ist ich der Titel von Liverpool, Chelsea und co nicht gerade gratis gewesen
    2. Antwort von Ralph Wucher  (rawuch)
      @Kohler: PSG ködert die ablösefreien Spieler nun mit irren Gehältern, die ein normal wirtschaftender Verein (gerade in diesen Zeiten) niemals stemmen kann. Insofern "kaufen" sie sich sehr wohl zum CL-Titel. Oder versuchen es zumindest.
    3. Antwort von Alessandro Pini  (jaio)
      #Kohler: Wenn solche Spieler Ablösefrei sind, gibt es ein Handgeld bei Vertragsunterzeichnung, und ich rede nicht von einem Fünfliber für eine Glace, sondern von zweistelligen Millionen Beträge. Deshalb hat Donnarumma auch sein Vertrag auslaufen lassen. Als er seinen ersten Profivertrag bei Milan unterschrieb, musste Milan seinen älteren Bruder als Ersatz Torwart verpflichten.
      Bei Wijnaldum war es nicht anders. Der war sich mit Barca ja schon einig. Spielt aber jetzt für PSG.
  • Kommentar von Kurt Peterhans  (kurti69)
    Dieser Raiola ist das Hinterletzte!
  • Kommentar von luca de angelis  (lucadeangelis)
    schade, aber wenn man einen berater namens mino raiola hat, kann das nicht gut gehen, er hätte noch 1-2 jahre bei milan bleiben sollen...
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Was soll er noch bei Milan? Wenn er sich weiterentwickeln will muss er Champions League auf höchstem Niveau spielen können. Ich mag PSG nicht, aber Paris und die AC Milan, das ist wie Ferrari und 2CV. Die Serie A ist hinter der PL, La Liga, BuLi, Eredivisie und der Ligue 1 nur noch die Nummer sechs in Europa.
    2. Antwort von Alessandro Pini  (jaio)
      #Gebauer: Blödsinn!!
    3. Antwort von luca de angelis  (lucadeangelis)
      @gebauer, ihre kommentare werden immer besser, man sollte diese in der nächsten fasnachtszeitung veröffentlichen ;)