Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Punkteabzug gegen LASK wird verringert

Fussballspieler
Legende: Freude in Linz Die Strafe des LASK wegen des unerlaubten Teamtrainings wurde reduziert. Keystone

LASK: Strafe um 2 Punkte verringert

Die Strafe gegen den österreichischen Bundesligisten LASK Linz für ein verbotenes Mannschaftstraining während der Corona-Pandemie wurde reduziert. Das Bundesliga-Protestkomitee verringerte den Punkteabzug von 6 auf 4. Die von Valérien Ismaël gecoachten Linzer liegen dadurch in der Finalrunde als Tabellen-3. nur noch 2 Zähler hinter Rapid Wien und 8 hinter Leader Salzburg. Im Fall eines vorzeitigen Abbruchs der Meisterschaft bleibt es beim Abzug von 6 Punkten. Die verhängte Busse gegen LASK in der Höhe von 75'000 Euro bleibt unverändert.

Zuschauer-Versuch in Kopenhagen

Der dänische Meister FC Kopenhagen hat am Sonntag bei Bröndby IF erstmals wieder mit erhöhter Zuschauerkapazität gespielt. Zum Derby (1:1) durften 3000 Fans ins Stadion, das normalerweise Platz für 28'000 Menschen bietet. Die Zuschauer wurden gebeten, während der Partie möglichst sitzen zu bleiben und mindestens zwei Sitze zwischen den einzelnen Personen freizulassen. Die Verantwortlichen werden nun die Möglichkeit ausloten, die Anzahl der Fans auf den Rängen weiter zu erhöhen.

Video
3000 Fans sorgen für Derby-Stimmung
Aus Sport-Clip vom 22.06.2020.
abspielen

Fünf Spieler von Roter Stern infiziert

In der Mannschaft von Roter Stern Belgrad haben sich fünf Spieler mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte der Klub am Montag mit, nachdem man mit über 10'000 Fans am Samstag die Meisterschaft gefeiert hatte. Das Team aus Serbiens Hauptstadt ist in dieser Saison zum dritten Mal in Folge Meister geworden.

Ansteckungswelle bei Corinthians

Ein Corona-Massentest hat beim brasilianischen Erstligisten SC Corinthians aus Sao Paulo für alarmierende Ergebnisse gesorgt. Laut dem Internetportal Globoesporte wurden nach Rückbestätigung vom Klub 21 von 27 Spielern im Team positiv getestet. Offiziell verkündet Corinthians aber nur noch acht akute Fälle. Im Betreuerstab seien weitere 17 Personen infiziert gewesen. Entsprechend der Richtlinien des Bundeslandes darf der Weltpokalsieger von 2012 wie alle anderen Klubs aus der Region erst am 1. Juli wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Das Team aus Sao Paulo.
Legende: Hart getroffen worden Das Team aus Sao Paulo. imago images

SRF 3, Abendbulletin, 22.6.2020, 17:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen