Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Rakitic tritt aus Kroatiens Nationalteam zurück

Ivan Rakitic.
Legende: Spielt nicht mehr für Kroatien Ivan Rakitic. imago images

Kroatien: Rakitic nicht mehr für das Nationalteam

Nach 106 Länderspielen für Kroatien gab Ivan Rakitic seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt. «Das war die schwerste Entscheidung meiner Laufbahn. Aber ich habe das Gefühl, dass dies der richtige Moment ist», so der 32-Jährige. Rakitics Highlight mit Kroatien war der überraschende Vorstoss in den WM-Final 2018 (2:4 gegen Frankreich). Auf Klubebene setzt der gebürtige Schweizer seine Karriere beim FC Sevilla fort. Zuvor stand Rakitic während 6 Jahren bei Barcelona unter Vertrag.

Deutschland: Dortmunds Hazard fällt aus

Borussia Dortmund muss in der Bundesliga für einige Wochen auf den belgischen Nationalspieler Thorgan Hazard verzichten. Beim 29-jährigen Offensivmann wurde im Nachgang des 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach am Wochenende ein Muskelfaserriss im Oberschenkel festgestellt.

Video
Archiv: Die jungen Wilden richten es für den BVB gegen Gladbach
Aus sportheute vom 19.09.2020.
abspielen

Spanien: Cifuentes mit Altersrekord

Torhüter Alberto Cifuentes hat am 2. Spieltag der Primera Division spanische Fussball-Geschichte geschrieben. Der Captain von Aufsteiger Cadiz kam beim 2:0-Sieg bei Mitaufsteiger Huesca mit exakt 41 Jahren und 114 Tagen zum 1. Erstliga-Einsatz seiner langen Laufbahn. Nie debütierte ein älterer Profi in dieser Liga. Cifuentes blieb bei seinem Einstand ohne Gegentor.

Cadiz-Captain Alberto Cifuentes dirigiert seine Vorderleute
Legende: Spätes Debüt in der höchsten Spielklasse Spaniens Alberto Cifuentes. imago images

England: ManCitys Gündogan positiv getestet

Ilkay Gündogan ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte sein Klub Manchester City am Montag mit. Laut Klubangaben muss sich der 29-Jährige nun in eine zehntägige Quarantäne begeben. Damit fehlte Gündogan am Montagabend beim Auswärtsspiel Manchesters bei den Wolverhampton Wanderers.

Video
Archiv: Gündogan trifft im Spiel gegen die Schweiz
Aus Sport-Clip vom 06.09.2020.
abspielen

Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 21.09.2020, 17:12 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Flobim  (Superwoman)
    Diese 106 Spiele hätte er als Fricktaler für die Schweiz machen müssen..... ohne seinen Vater wäre das so gekommen.... schade! Als er in der kroatischen Nationalmannschaft anfing, konnte er die Sprache noch gar nicht richtig... schade um Petric und Rakitic, dass sie sich gegen die Schweiz entschieden haben. Sie waren immer in den U-Auswahlen der Schweiz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Kümmerli  (Bap)
    106 Länderspiele... reife leistung von Raktic. Wenn man bedenkt, dass er die auch für die
    Ablehnen den Kommentar ablehnen