Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Rekordausgaben: Premier-League-Klubs klotzen weiter

In der Premier League wurde so viel Geld für Transfers ausgegeben wie noch nie.
Legende: Das Pfund rollt In der Premier League wurde so viel Geld für Transfers ausgegeben wie noch nie. imago images/Action Plus/Patrick Fletcher

England: Rekordausgaben auf dem Transfermarkt

Die Klubs aus der Premier League haben in diesem Sommer für neue Spieler die Rekordsumme von umgerechnet 2,2 Milliarden Franken ausgegeben. Die Gesamtsumme übertrifft den bisherigen Rekordwert, der vor 5 Jahren erreicht wurde, um 580 Millionen Franken. Gemäss der BBC haben die 20 Klubs in der am Donnerstag zu Ende gegangenen Transferperiode mehr Geld in Neuverpflichtungen investiert als die Topligen Spaniens, Italiens und Deutschlands zusammen. Einen Rekord der besonderen Art stellte Nottingham Forest auf. Der Aufsteiger engagierte gleich 21 neue Spieler (darunter auch Remo Freuler) und wendete dafür 173 Millionen Franken auf.

Allgemein: Halbautomatische Abseitstechnologie in der CL

In den Partien der Champions League wird künftig die halbautomatische Abseitstechnologie eingesetzt. Wie die Uefa am Freitag mitteilte, kommt das neue System mit Beginn der Gruppenphase am kommenden Dienstag in allen Partien zur Anwendung. Zuletzt hatte es beim europäischen Supercup zwischen Eintracht Frankfurt und Real Madrid (0:2) einen Testlauf gegeben, auch bei der WM in Katar wird die Technik eingesetzt.

Meistgelesene Artikel