Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Ribérys Wechsel zu Fiorentina (SRF 3) abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Inhalt

Internationale Fussball-News Ribéry wechselt nach Italien

Ribéry bestätigt Wechsel zu Fiorentina

Die AC Fiorentina hat wie erwartet den ehemaligen Bayern-München-Star Franck Ribéry verpflichtet. Der 36-jährige Flügelspieler wird bei der Fiorentina vorbehaltlich eines erfolgreichen Medizinchecks einen Zweijahresvertrag unterschreiben. In der Serie A soll Ribéry, der mit Bayern 9 Mal Meister wurde, 4 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Der frühere Europapokalsieger und zweimalige Meister Florenz hatte die Saison 2018/19 auf dem 16. Platz beendet.

Frauen spielen den EM-Final im Wembley

Der Final der Europameisterschaft der Frauen 2021 wird im Londoner Wembley ausgetragen. Das teilte der englische Verband FA mit. Die weiteren Spielorte sind Brighton, Milton Keynes, Sheffield, Southampton, Wigan, Manchester und Rotherham. Die Schweiz trifft in der EM-Qualifikation auf Litauen, Kroatien, Rumänien und Belgien. Die erste Partie bestreitet das Team am 3. September gegen Litauen in Schaffhausen.

Ineos übernimmt OGC Nice

Ineos steigt auch in den französischen Fussball ein. Der Kauf des aktuellen Ligue-1-Zweiten OGC Nice durch das britische Chemieunternehmen wurde bewilligt. Laut französischen Medienberichten soll sich Ineos den Einstieg 100 Millionen Euro kosten lassen. Die Gruppe des englischen Milliardärs James Arthur Ratcliffe ist im Sport schon sehr engagiert: Am 1. Mai übernahm Ineos das Rad-Team Sky, Ende 2017 den FC Lausanne-Sport, und bereits seit 2010 ist die Firma Hauptsponsor des Lausanne HC.

Giresse nicht mehr Tunesien-Trainer

Alain Giresse, in den 70er- und 80er-Jahren als enorm agiler Mittelfeldspieler einer der Stars in Frankreichs Nationalmannschaft, ist nicht mehr Nationalcoach in Tunesien. Die Trennung erfolgte in beidseitigem Einvernehmen, wie der tunesische Verband vermeldete. Der heute 67-jährige Giresse hatte sein Amt im vergangenen Dezember angetreten und Tunesien im Juli am Afrika-Cup bis in die Halbfinals geführt.

Sendebezug: Nachmittagsbulletin, Radio SRF 3, 21.8.2019, 16:30

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.