Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Teile des Daches beim Alkmaar-Stadion eingestürzt abspielen. Laufzeit 00:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.08.2019.
Inhalt

Internationale Fussball-News Stadiondach in Alkmaar eingestürzt

Alkmaar-Stadion teilweise eingestürzt

Beim Stadion des niederländischen Erstligisten AZ Alkmaar sind am Samstag grosse Teile des Daches eingestürzt. Die Ursache für den Unfall sollen starke Windböen gewesen sein, Verletzte gab es glücklicherweise keine. Das Dach brach gegenüber der Haupttribüne zusammen und krachte auf die Sitzplätze. Das nächste Heimspiel von Alkmaar ist am kommenden Donnerstag angesetzt. Dass das Spiel in der Arena stattfinden kann, scheint unwahrscheinlich.

Paris SG gegen Nîmes ohne Neymar

Der französische Meister Paris SG verzichtet beim Meisterschaftsauftakt am Sonntag gegen Nîmes auf seinen abwanderungswilligen Brasilianer Neymar. Der Stürmer steht nicht im Aufgebot für die Partie. PSG-Sportchef Leonardo gab an, die Verhandlungen um einen Transfer Neymars seien weiter fortgeschritten als auch schon. Für eine Zusage sei man aber noch nicht bereit. Der brasilianische Nationalspieler wird von seinem Ex-Klub Barcelona sowie von Real Madrid heftig umworben.

Legende: Video Barça-Coach Valverde: «Wir werden sehen, was passiert» (span.) abspielen. Laufzeit 00:36 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.08.2019.

Alisson nicht am Supercup-Final

Liverpool muss im Final des europäischen Supercups gegen Chelsea am Mittwoch auf seinen Torhüter Alisson Becker verzichten. Der 26-jährige Brasilianer zog sich im Eröffnungsspiel der Premier-League-Saison gegen Norwich City eine Wadenverletzung zu und fällt aus. «Es ist die Wade, so ist es eben. Er konnte nicht weitermachen, das ist kein gutes Zeichen. Wir müssen sehen, wie schwer er verletzt ist», sagte Trainer Jürgen Klopp.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.