Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Klose fällt wohl lange aus (SRF 3) abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Inhalt

Internationale Fussball-News Timm Klose offenbar schwer am Knie verletzt

Timm Klose offenbar schwer verletzt

Timm Klose (31) hat am Dienstag bei der 0:1-Niederlage von Norwich City im Ligacup gegen den Drittligisten Crawley Town offenbar eine schwere Knieverletzung erlitten. Der Schweizer Verteidiger wartet noch auf die genaue Diagnose, doch die Einschätzung seines Trainers Daniel Farke verspricht nichts Gutes. Der Deutsche liess in einem Interview durchblicken, dass für Klose die Saison zu Ende sein könnte.

Moritz Bauer von Stoke zu Celtic

Moritz Bauer wechselt von Stoke City zu Celtic Glasgow. Der frühere Winterthurer Junior und GC-Spieler war in der letzten Saison bei Stoke in der zweithöchsten Liga von England bloss acht Mal zum Einsatz gekommen. In Glasgow unterschrieb der 27-jährige Aussenverteidiger einen Leihvertrag mit Kaufoption für eine Saison.

Mihajlovic aus Spital entlassen

Der an Leukämie erkrankte Bologna-Trainer Sinisa Mihajlovic hat das Spital vorerst verlassen können. Er hat den ersten Behandlungszyklus beendet, nun will er kommenden Freitag im ersten Saisonheimspiel die Mannschaft wieder coachen. Schon bald soll aber der nächste Behandlungszyklus mit Chemotherapie anstehen.

Auch Nice - Marseille zwischenzeitlich unterbrochen

Homophobe Chöre und Plakate wirbeln die Ligue 1 weiter durcheinander. Am Mittwochabend wurde das Spiel Nice - Marseille, das schliesslich 2:1 endete, während rund 12 Minuten unterbrochen. Zuvor hatten die Fans homophobe Plakate enthüllt und ebenfalls diskriminierende Gesänge geäussert. Vorfälle wie diese haben sich in der Ligue 1 zuletzt gehäuft. Am letzten Wochenende waren bereits die Partien Brest - Reims und Monaco - Nîmes unterbrochen worden.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 28.8.2019, 22:06 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.