Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News YB-Duo im Afrika-Cup weiter – Chelsea schwächelt weiterhin

YB-Legionär Nicolas Moumi Ngamaleu.
Legende: Steht mit Kamerun im Achtelfinal YB-Legionär Nicolas Moumi Ngamaleu. Keystone

Afrika-Cup: YB-Duo im Achtelfinal

Nach Nicolas Moumi Ngamaleu (Kamerun) hat sich mit Ali Camara auch der zweite YB-Spieler, der am Afrika-Cup in Kamerun engagiert ist, für die Achtelfinals qualifiziert. Trotz der 1:2-Niederlage im abschliessenden Vorrundenspiel gegen Simbabwe stellte Guinea mit Camara als Zweiter der Gruppe B das Weiterkommen sicher. Ngamaleu und Camara bestreiten die Achtelfinals mit ihren Teams am 24. Januar. 5 Tage später startet YB zuhause gegen Lugano in die Rückrunde der Super League.

In der Gruppe C schaffte es Gabun durch ein 2:2 gegen das bereits qualifizierte Marokko ebenfalls in die K.o.-Runde, die Komoren warfen den dreimaligen Afrikameister Ghana sensationell mit einem 3:2 aus dem Turnier.

England: Nächster Rückschlag für Chelsea

Der frisch gekürte Welttrainer Thomas Tuchel hat mit Chelsea in der Premier League den nächsten Rückschlag kassiert. Der Champions-League-Sieger kam bei Brighton and Hove Albion nicht über ein 1:1 hinaus und liegt als Tabellen-Dritter 12 Punkte hinter dem souveränen Spitzenreiter Manchester City. Hakim Ziyech (28.) brachte die Gäste in Führung. Adam Webster (60.) glich für Brighton aus.

Video
Archiv: Die Fifa-Weltfussballer-Wahl 2021
Aus Sport-Clip vom 17.01.2022.
abspielen. Laufzeit 54 Sekunden.


Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Willy Amport  (Willy Amport)
    Also YB ist nicht Normal jetzt gibt YB Abischer für 4 Millionen Ab eine Million weniger als Hefti kann ja nicht sein, ich hoffe das Abischer nicht viel Bewirken kann so das die Italiener das Geld Aus dem Fenster werfen finde ich Geil, Hefti macht in Genua auch nicht viel 6:0 haben die in der Meisterschaft verloren ich Lache mich Kaputt ich hoffe das Genua Absteigen were Geil,
    Noch Geiler were es wenn der Abischer auch noch Absteigen würde.
  • Kommentar von Marc Nager  (Manager)
    Was ich überhaupt nicht verstehen kann, ist, wie das Tor von Lemar zum schönsten Tor des Jahres gewählt werden konnte. Ich habe mir die anderen Tore, die zur Auswahl standen auch alle mehrmals angesehen und finde das Tor von Lemar mit Abstand am langweiligsten. Solche Tore sieht man heutzutage zu Hauf. Ich frage mich, was sich die Jury dabei gedacht hat…
    1. Antwort von Philipp Spuhler  (PSp)
      Scheinbar haben Sie oder die Jury nicht das selbe Tor gesehen,oder von einem anderen Blickwinkel.