Juve und Roma mit Start nach Mass

Meister Juventus Turin und der Vorjahreszweite, die AS Roma, sind erfolgreich in die neue Saison der Serie A gestartet. Der Titelverteidiger setzte sich bei Chievo Verona 1:0 durch. Im Abendspiel bezwang die Roma die Gäste aus Florenz mit 2:0.

Juventus Martin Caceres feiert seinen Treffer mit dem Ball unter seinem Shirt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Früher Torjubel Martin Caceres (r.) feiert zusammen mit Arturo Vidal den Treffer zum 1:0. EQ Images

Der goldene Treffer für Juventus Turin fiel bereits nach 6 Minuten. Chievos Matteo Brighi lenkte den Ball nach einem Kopfball von Martin Caceres ins eigene Tor ab. Damit konnte sich der neue Juve-Trainer Massimiliano Allegri über eine geglückte Meisterschaftspremiere freuen.

Chievo war mit dem 0:1 gut bedient. Bis zur Pause hatte der italienische Meister, bei dem Nati-Verteidiger Stephan Lichtsteiner durchspielte, mehrere gute Chancen. Allein Carlos Tevez und Caceres trafen dreimal das Gehäuse.

Roma zieht nach

Im Duell zweier Anwärter auf die Spitzenplätze in der Serie A behielt die AS Roma zuhause gegen Fiorentina die Oberhand. Der Belgier Radja Nainggolan (28.) brachte die Hauptstädter in der 1. Halbzeit in Front. Der Ivorer Gervinho war in der Nachspielzeit für das 2:0-Schlussresultat besorgt. Die grösste Chance der «Viola» vergab Josip Ilicic, der einen Freistoss an die Latte setzte (61.)