Kantersiege für Barça und Real

Das Spitzenduo der Primera Division gibt sich in der 34. Runde keine Blösse. Barcelona schlägt Osasuna mit 7:1, Real Madrid La Coruña 6:2.

Lionel Messi trifft auch gegen Osasuna doppelt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In Topform Lionel Messi trifft auch gegen Osasuna doppelt. Keystone

Lionel Messi fuhr gegen das Schlusslicht Osasuna dort fort, wo er im Clasico bei Real Madrid mit dem Siegestor zum 3:2 in der 92. Minute aufgehört hatte. Der Argentinier benötigte nur 12 Minuten, um mit einem kräftigen Antritt allen davonzuziehen und Osasunas italienischen Goalie Salvatore Sirigu mit einem Heber aus vollem Lauf zu bezwingen.

Zwischen der 56. und der 67. Minute erzielte der Titelverteidiger weitere 4 Treffer. Auch Messi beteiligte sich mit einem Beitrag am Torreigen. Er hat in dieser Saison 33 Meisterschaftstore erzielt – ziemlich genau eines pro Spiel.

Real schont die Stars

Auch ohne Cristiano Ronaldo, den auf der Bank sitzenden Karim Benzema und den verletzten Gareth Bale hatte Real bei La Coruña keine Mühe. James Rodriguez zeichnete sich als Doppeltorschütze aus.

Real und Barcelona liegen weiterhin punktgleich an der Tabellenspitze, die Madrilenen haben aber noch das Nachtragsspiel gegen Celta Vigo zugute.